Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

1

02.03.2017, 23:26

Faszination Walter Brunner

Hallo liebe Leute

Ich bin ganz hin und weg. Lange war es geplant und heute hats mal gepasst.
Ein Freund und Pachtkollege hat mir einmal erzählt, dass er die ein oder andere
Gespließte von Walter Brunner zu Hause stehen hat worauf ich natürlich meinen Hausbesuch angekündigt habe.
Da Michael (KarlHeinz) mich zum ersten Mal mit einer Brunner zusammengeführt hatte und
ich zufälligerweise beim Karpfenfischen (Sommerhochwasser) eine Thymalli in der hatte,
, nämlich die vom Karpfenteichbesitzer,war mein Interessse an Gespließten und besonders an Walter Brunner geweckt.

Dass es dann sieben, zum größtenteil ungefischte Ruten mit je einer E Spitze sein werden, damit habe ich nicht
gerechnet. Allesamt mit Originalrechnung und je einer Hardy Ultralight in bronze mit der jeweils passenden Schnur. Salza, Mur, Fortuna, Amabile, Amabile 2000, eine Sonderanfertigung und eine Gebetsroither Super waren es gewesen. Jede Aktion wurde bestaunt und ganz besonders beeindruckt haben mich die filigranen, zarten Korkgriffe und
die wunderschönen Wurzelhölzer der Rollenhalter.
Ich glaub ich würde mir eine Amabile aufbauen lassen, wenn ich könnte :-)
Kaum zu glauben welche Kraft im Rückgrat dieser zarten Rütchen steckt.

I Tüpfelchen Nr.1, neben den zahlreichen Bildern, war auf alle Fälle das selbstgedrehte Video, wo Walter Brunner
ua seine Fräse erklärte und vorführte.
I Tüpfelchen Nr.2, ich habe einen original Katalog von 2003 geschenkt bekommen um nun endlich einen Überblick
der Ruten zu bekommen.

Für mich ein wunderbarer Besuch, gerade wenn man langsam die Liebe zu den Gespließten entdeckt hat.

Lieber netter Gruß
Philipp

Ich dachte, dass man hier ein paar Eindrücke, Anekdoten etc zusammenfassen kann. :-)

PS: Leider sind die von mir gemachten Bilder zu groß.
Werde ich mal nachreichen
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue dun (03.03.2017), Gery (03.03.2017), Hans (02.03.2017), Karl (03.03.2017), Oldy43 (02.03.2017), Schani86 (03.03.2017), tschiste (03.03.2017)

Hans

Fortgeschrittener

  • »Hans« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: fast vier Jahrzehnte

Fliegenruten: Sage Rpl, Sage Flyght, Redington, Brunner Salza

Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Bad Mühllacken

Vorname: Hans

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

2

02.03.2017, 23:58

Servus Philip

Es freud mich das du für die Tratition soviel über hast. Brunner war wohl einer der

grösten im Rutenbau und wie du richtig beobachtet hast die Zartheit der Korkhandteile,

ich habe in meinen Fundus eine kurze Rettington zum Bachfischen, beim Korkhandgriff

haben sie wohl beim Terminator- Schwarzeneger Maß genommen ( vielleicht kann unser

Peter hier einmal eingreifen ). Die Hardyrollen gehörten fast zur Ausstattung dazu.

Es sind Prachtstücke die Brunner gebaut hat, haben nach wie vor ihre Berechtigung

am Wasser, ansonsten gäbe es auch in der jetzigen Zeit nicht etliche die mit Gespliesten

fischen, auch wenn sie nicht vom Brunner sind ,aber mit Freude verwendet werden.

Das Gespliestenbauen ist Handwerk in höchster Vollendung und überträgt sich auch

auf die Einstellung des Ruteneigentümers.

Hans

Fein das mein Foto gut angekommen ist, es war die letzte Fahrt mit meinen Jimmy

der mich fast 14 Jahre am Wasser begleitet hat.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue dun (03.03.2017), Karl (03.03.2017), Salomon (03.03.2017)

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 083

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1410

  • Nachricht senden

3

03.03.2017, 00:05

meinen Jimmy


Hab ich da was versäumt )KRATz zwink
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

4

03.03.2017, 00:11

So hab jetzt mal zwei Bilder verkleinert.

Ja, hab mir gedacht dass Jimmy schon etwas betagter war am Bild.
Waren sicher 14 schöne Jahre. Er wird die Mur in diesem Abschnitt jedoch
genossen haben.
»Salomon« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_0247.JPG (100,69 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 29.01.2018, 17:41)
  • IMG_0248.JPG (80,71 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 05.12.2017, 14:31)
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans (03.03.2017), Karl (03.03.2017)

Hans

Fortgeschrittener

  • »Hans« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: fast vier Jahrzehnte

Fliegenruten: Sage Rpl, Sage Flyght, Redington, Brunner Salza

Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Bad Mühllacken

Vorname: Hans

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

5

03.03.2017, 00:15

Ja Rudolf

Das war mein Fischereihund und ständiger Begleiter durch fast

14 Jahre, wir haben gemeinsam viele kleine Abenteuer erlebt.

Der Abschied war eine Tragödie aber ich denke er wartet am

anderen Ende der Regenbogenbrücke.

Hans

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hans

Fortgeschrittener

  • »Hans« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: fast vier Jahrzehnte

Fliegenruten: Sage Rpl, Sage Flyght, Redington, Brunner Salza

Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Bad Mühllacken

Vorname: Hans

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

6

03.03.2017, 00:20

Hallo Philip

Du warst mit deinem Beitrag schneller, wenn du über Walter Brunner

mehr wissen willst, ein <gespliesteninfizierter Freund von mir in der BRD

hilft sicher auch mit Informationen aus.

Hans

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 083

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1410

  • Nachricht senden

7

03.03.2017, 00:41

Hans,

so eine Tragödie hatten wir leider auch nach 16Jahren voll Freude und Leid.

Unser Maltesermädchen saß immer am Plateau auf meiner Daubelhütte und freute sich über jeden Fisch im Netz.
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

8

03.03.2017, 10:18

[
.....
........ Salza, Mur, Fortuna, Amabile, Amabile 2000, eine Sonderanfertigung und eine Gebetsroither Super waren es gewesen. Jede Aktion wurde bestaunt und ganz besonders beeindruckt haben mich die filigranen, zarten Korkgriffe und
die wunderschönen Wurzelhölzer der Rollenhalter.
Ich glaub ich würde mir eine Amabile aufbauen lassen, wenn ich könnte :-)
Kaum zu glauben welche Kraft im Rückgrat dieser zarten Rütchen steckt.
......

Und so sieht die Amabile 2000 in Aktion aus


Auf's Bild klicken zeigt das Bild in groß

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans (03.03.2017), Karl (03.03.2017), Oldy43 (03.03.2017), Schani86 (03.03.2017), tschiste (03.03.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

9

03.03.2017, 12:34

Sehr fein Peter.
Man erkennt zwar nur wenig vom Gewässer, aber ich würde sagen,
dass sie dort sehr gut aufgehoben ist :-)
Teichl?

Gibt es an der Gamlitz einen Abschnitt, welcher nur dem OEFG Vorstand vorbehalten ist?
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

koppenkitzler

Top User Äschen u. Regenbogenchallenge Challenge 2017

  • »koppenkitzler« ist männlich

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2006

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 1112

  • Nachricht senden

10

03.03.2017, 13:21

Sehr fein Peter.
Man erkennt zwar nur wenig vom Gewässer, aber ich würde sagen,
dass sie dort sehr gut aufgehoben ist :-)
Teichl?

Gibt es an der Gamlitz einen Abschnitt, welcher nur dem OEFG Vorstand vorbehalten ist?


:D


Gaflenz

Gamlitz ist das Rinnsal in der Südsteiermark bei Ehrenhausen,ein rechtsufriger Murzubringer,den Du auch kennst.

Bernhard,ger. beeideter Spezialist für alle Gewässerarten und halbgefüllte Badewannen

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (03.03.2017)

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1127

  • Nachricht senden

11

03.03.2017, 13:37



Bernhard,ger. beeideter Spezialist für alle Gewässerarten und halbgefüllte Badewannen

Ausbildung für volle Duschtassen steht noch an? :) :whistling: :)
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (03.03.2017)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

12

03.03.2017, 14:00

Ist die Gaflenz. Und stimmt, dort und noch an anderen Gewässern ist meine Amabile sehr gut aufgehoben. Und auch der Rest meiner Brunnerischen zwink

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (03.03.2017)

Martin M.

Fortgeschrittener

  • »Martin M.« ist männlich

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 01.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: 1

Wohnort: Eferding

Vorname: Martin

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

13

03.03.2017, 14:27

Die Gaflenz in Weyer?

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

14

03.03.2017, 14:30

Die Gaflenz in Weyer?

Ja genau.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (03.03.2017), Martin M. (03.03.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

15

03.03.2017, 15:27

Hahahahahaha. Woher willst du wissen Ernie dass der Oefg Vorstand nicht auch an der wunderschönen Gamlitz fischt?!
PS: Ernie du kennst meine Schwäche. Feistritz, Lafnitz, Laßnitz, Ganlitz, Gaflenz,
Nur Mur ist für mich unverwechselbar! hahahaha
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

koppenkitzler

Top User Äschen u. Regenbogenchallenge Challenge 2017

  • »koppenkitzler« ist männlich

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2006

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 1112

  • Nachricht senden

16

03.03.2017, 16:19

Hahahaha.

Weil in der Gamlitz nichtmal ein halbverhungerter Grottenolm(und drei Aiteln) drinnen ist.

Außer zur Zeit der Frühlingshochwässer,

dann steigen dort nämlich Rapfen,Barben und auch Huchen aus der Mur dorthin auf um sich an derben Sexspielchen zu erfreuen.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

17

03.03.2017, 17:26

Weil in der Gamlitz nichtmal ein halbverhungerter Grottenolm(und drei Aiteln) drinnen ist.

Außer zur Zeit der Frühlingshochwässer,
Hahahhahahaha; Wo bitte ist der Unterschied zu den anderen Gewässern? (dank unserem putzigem Freund dem Otter)
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

koppenkitzler

Top User Äschen u. Regenbogenchallenge Challenge 2017

  • »koppenkitzler« ist männlich

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2006

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 1112

  • Nachricht senden

18

03.03.2017, 18:16

Weil in der Gamlitz nichtmal ein halbverhungerter Grottenolm(und drei Aiteln) drinnen ist.

Außer zur Zeit der Frühlingshochwässer,
Hahahhahahaha; Wo bitte ist der Unterschied zu den anderen Gewässern? (dank unserem putzigem Freund dem Otter)



Kein Unterschied.

Reine Prestigesache.

Man schwingt halt lieber sein Rütchen an glasklarer Salza und Co,als am Gammlitzboch glei hinta da Autoboon.

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

19

03.03.2017, 21:25

hahahahahah Ernie!!

Zurück zum Thema:
Was mich wundert, klar 2003 ist ein Weilchen aus, sind die "relativ günstigen"
Preise zwischen ~900-1400€. Dachte dass die Preise wesentlich höher gewesen wären.
Auch die Ersatzspitzen waren ohne großen Aufpreis.
Und dass es ein echtes Geschäft gab, wusste ich auch nicht.
Mit Weihnachtskarten, Katalogaussendungen etc hatte ich auch nicht gerechnet.
Also eine sehr gute Kundenpflege.

@Peter
Hast du deine Brunner direkt bei Walter Brunner gekauft?
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

20

03.03.2017, 22:10

Ich hab den Brunner nicht mehr persönlich kennen gelernt. Das heißt, ich musste für die Amabile schon sehr tief in die Tasche greifen. Auch für die Pielach. Aber was solls, das letzte Hemd hat eh keine Taschen zwink

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans (03.03.2017), Karl (04.03.2017), Oldy43 (03.03.2017), Salomon (03.03.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

21

03.03.2017, 22:41

Ja das glaube ich gerne :-)

Was ich ebenfalls sehr interessant gefunden habe, war dass die Fräse
die Arbeit bis zum letzten Schritt gemacht hat. Ich dachte dass er damit nur
die Tonkinrohre bearbeitet hat, oder maximal die groben Hobelarbeiten.
Und dass er die ersten Spließe mit dem Messer nach Faserverlauf rausgetrennt hat.

Die Maschine hat er ja selbst entworfen und von Schlossermeistern im Pfusch machrn lassen. hahahaha
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (04.03.2017)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

22

03.03.2017, 22:58

Es läuft ja immer diese Geschichte, dass er fräsen musste, weil sein Bambus schon so alt und deshalb zu hart zum Hobeln war - ich freu mich immer wenn ich sie höre, denn da muss ich immer lachen. :D

Aber zum Brunner selbst:
Ich hatte mittlerweile schon einige Brunner Ruten zur Reparatur bzw Restauration. Alte und auch aus der letzten Zeit. Spannend finde ich dabei die Entwicklung seiner Rutenbauerei.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans (03.03.2017), hard (03.03.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich
  • »Salomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

23

04.03.2017, 00:07

In dem selbstgedrehten Film erzählt er, dass die Fräse genauer arbeitet als man hobeln könne
also wozu hobeln. So in der Richtung. Die Ringwicklungen hat er mit der Hand gemacht
ohne Wickelbrett.

Wie würdest du seine Entwicklung beschreiben?
Lieber netter Gruß

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1286

  • Nachricht senden

24

04.03.2017, 09:05

Genauer arbeitet eine Fräse nicht wirklich. Aber es ist leichter, ein wiederholbares, genaues Ergebnis zu erzielen. Auch sind größere Stückzahlen möglich.

Bei den jüngeren Ruten wurde mehr Augenmerk auf Ästhetik gelegt. Am Anfang fast nur auf Funktionalität.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (04.03.2017)

Hans

Fortgeschrittener

  • »Hans« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: fast vier Jahrzehnte

Fliegenruten: Sage Rpl, Sage Flyght, Redington, Brunner Salza

Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Bad Mühllacken

Vorname: Hans

Danksagungen: 306

  • Nachricht senden

25

04.03.2017, 17:00

Zitat



Zitat von Peter

Walter Brunner betrieb den Rutenbau ja als Einmannunternehmen und musste davon leben. Die Stoffhüllen waren Werk seiner Frau nur
die Lederendkappen seiner Rutenrohre wurden außer Haus gefertigt. Das mit den fräsen sehe ich so, es war vielleicht der erste Schritt
- RATIONALISIERUNG- man weis auch nicht welche Werkzeuge in welcher Qualität damals zur Verfügung standen. Mir ist nur bekannt
das die Arbeitszeit rund eine Woche pro Rute betrug.
Machen wir ein kleines Zahlenspiel, beim Österreicher steht in der Beliebtheitsscala das Auto ganz weit vorn. Wenn das heilige Blech in
Werkstatt muss , nimmt der Meister in der Regel € 90 für die Stunde das währen bei 38 Stunden € 3 420,oo. Dazu kommt Materialanteil
und andere Kosten. Dann nähern wir uns der 4 000,oo Euro Grenze pro Rute.
Ob der Mechaniker so feinfühlig seinen Job macht wie Walter Brunneres tat ist eine andere Frage.
Es soll aber bitte keine Kalkulationsgrundlage für unseren Peter sein.
Es gibt in der BRD einen Gespliesten Hersteller der seine Stücke um den Preis einer guten Kohlefaser vertreibt, ich denke das kann nur
mit entsprechenden Maschineneinsatz möglich sein, Ich kenne die Ruten nicht und habe auch noch nie eine in der Hans gehabt.
Hans

Eine Brunner ist ein Stück Tradition in Fliegenfischerkreisen und gehört zu Österreich wie der Stefans Dom in Wien.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (05.03.2017), Oldy43 (04.03.2017), Salomon (05.03.2017)