Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

julius.b

Fliege

  • »julius.b« ist männlich
  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 02.03.2018

Angeljahre mit der Fliege: wenig

Wohnort: ...bei Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

14.07.2018, 20:45

Ein lachendes und ein weinendes Auge...

Hallo die Community,

heute war einer der vereinzelten Tage im Jahr, wor ich zum Fliegenfischen gekommen bin.
Ziel war die Bregenzerache, die bei mir eigentlich eh gleich in der Nähe wäre.

Es kam, wie es kommen musste, Verwende die Ausrüstung leider viel zu wenig und
so hab ich natürlich nicht alles gefunden, was ich dabei haben wollte.
Ganz besonders ärgerlich war und ist, dass ich die "Ach-Fliegendose" bis jetzt noch nicht gefunden habe,
wo ich eigentlich die Joker für das Wasser versammelt hab.
>wUt

Aber seis drum, ein paar andere Muster haben halt herhalten müssen.
Nun denn, frohen Mutes am zeitigen Morgen im Fluss eingestiegen, kein Schlupf zu sehen, ergo nix am Steigen.
also mal bissi nymphen.

Am ersten besseren Gumpen eine Zeit beackert und ein guten Biss bekommen.
Nach einigen mißglückten Kescherversuchen eindeutig als außerordentlich gute Bachforelle identifiziert.
Schätze so 45 - 50cm.

Leider beim x-ten Kescherversuch ausgestiegen. )KRATz
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Kurz darauf konnte ich dann dafür eine Portions-ReBo sicher keschern - husch husch ins Körbchen. ;-)


Rebo 34cm


Weiter an den nächten vielversprechenden Gumpen.
Immer noch kein Schlupf - nix steigt - weiter nymphen.

Mörder Einschlag und Schläge wie ich an der Fliegengerte noch nie hatte.
Entpuppte sich als Foulhooked Barbe, die nach ein paar Minuten dann wieder abgekommen ist.
Mit dem Gumpen bin ich erstmal fertig.

Eine Rieselstrecke ein wenig beackert und da ist mir dann nochmal eine Portions-ReBo ans Band gegangen.


ReBo 31cm


Danach noch ein paar Hänger, sonst nix mehr.
Schade um die schöne Bachforelle, Freude über die beiden Regenbögler.
Und als Wurftraining betrachtet durchaus zufriedenstellend - für mich.
jAa*

Schönen Gruß

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dryflyonly (14.07.2018), Gery (15.07.2018), Karl (14.07.2018)

dryflyonly

Super Moderator

  • »dryflyonly« ist männlich

Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 09.01.2017

Angeljahre mit der Fliege: 17

Fliegenruten: Winston WT #4, RST M3 #5/6, Elnetti Stratocaster #7/8 und andere

Wohnort: Krefeld

Vorname: Sigi

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

2

14.07.2018, 21:02

Hola Jürgen,
Petri zu den beiden Rainbows.
Ist doch ein ordentlicher Fang.
Wenn einem eine so schöne Bachforelle allerdings aussteigt, ist das schon ein bißchen ärgerlich.
Weiterhin eine stramme Leine
und
Gruß
Sigi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (15.07.2018)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

3

14.07.2018, 21:36

Hallo Jürgen, ja das ist schade dass du die große Bafo verloren hast. Mir ging es gestern ebenfalls so. Siehe Bericht "An der Steyr"!
aber nimm`s nicht so tragisch. Fängst sie ein anderes mal!

Gruß, Karl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (15.07.2018)

julius.b

Fliege

  • »julius.b« ist männlich
  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 02.03.2018

Angeljahre mit der Fliege: wenig

Wohnort: ...bei Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

4

15.07.2018, 09:56

Petri dank meine Herren!
Hoffe, dass sich noch eine weitere Pirsch ausgeht im Sommer.

Schönen Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (16.07.2018)

Gery

Administrator

  • »Gery« ist männlich

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 06.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: ca 5 Jahre

Fliegenruten: Cormoran 6-7, Balzer 5 , Diamondback graphite

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 775

  • Nachricht senden

5

15.07.2018, 10:32

Petri ja echt schade um die Bachforelle .
Mein anderes Forum .



Ich weiß, dass ich nicht immer recht habe, aber egal ist ja mein Forum ! )dU

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (16.07.2018)

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

6

16.07.2018, 18:41

Schade um die Große - trotzdem doch ein herrlicher Tag ! :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (16.07.2018)

julius.b

Fliege

  • »julius.b« ist männlich
  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 02.03.2018

Angeljahre mit der Fliege: wenig

Wohnort: ...bei Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

7

16.07.2018, 21:49

Ein weiteres Petri dank!
...ja es war ja nicht mal ein ganzer Tag, nur von etwa 7 bis elf.
Freue mich ja eh, die große überhaupt ans Band bekommen zu haben,
aber ihr kennt das sicher, wenns einen dann halt so wurmt.
Wie hat der Karl geschrieben - man habe ihn wahrscheinlich im ganzen Tal gehört.
Sehr ähnlich war meine Gefühlslage.

Schönen Gruß