Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

1

14.07.2018, 21:32

An der Steyr

Gestern war ich von Daniel Atzelsberger in seinem Jahreskartenrevier in Klaus zum Fischen eingeladen.
Ich kann nur sagen "Ein Traumrevier". Wir kamen gegen 09.00 Uhr an und die Steyr präsentierte sich in herrlichstem Grün und glasklar! Der Wasserstand war Gott sei Dank nach den Regenfällen der letzten Tage wieder schnell gesunken.
Die Fischerei gestaltete sich jedoch als sehr schwierig. Da in diesem Revier kein Besatz erfolgt handelt es sich ausschließlich um Naturfische. Eine Kraft haben diese Kerle, das ist sagenhaft. Nicht zu vergleichen mit Besatzfischen.

Konnten wir anfangs nur Kleine fangen, so bekam ich am Vormittag auf Nymphe an einer Stelle wo ich nicht gerechnet hatte einen gewaltigen Biss und einen Wahnsinns-Drill. Eine Bafo von geschätzten 50 cm kämpfte wie verrückt und nutzte natürlich die starke Strömung voll aus. Zirka einen Meter vor dem Kescher drehte sie sich wie schon mehrmals zuvor und kam leider ab. Ich war glaub ich bis Molln zu hören!?

Wir wechselten einige Male die Stellen und Atzi zeigte mir seine Besten Äschenstellen. Doch heute wollten sie nicht wirklich. Als ich die Äußerung machte, dass hier wahrscheinlich gar keine großen Äschen drin seine, belehrte Daniel mich eines besseren. In einem gewaltigen tiefen Zug bekam er auf Nymphe eine ganz starke Äsche ans Band und kämpfte mit dieser brutal. Sie wollte immer wieder in die starke Strömung wo sie wahrscheinlich nur schwer zu halten gewesen wäre. Nach aufregendem Drill konnte er sie schließlich sicher über den Kescher führen. Das Maßband ergab ein stolzes Maß von 48 cm!

Am späten Nachmittag bekam ich dann auch eine gute Äsche an die Trockenfliege, verlor sie jedoch leider im Drill.

Die Zeit verging leider viel zu schnell und gegen 21. 00 Uhr stellten wir die Fischerei ein und machten uns auf den Heimweg. Jeder von uns hatte so an die 30 Fische gefangen, darunter die herrliche Äsche und einige wirklich starke Fische im Drill verloren.

Mein Dank gilt dem Daniel für die Einladung und den schönen Tag an diesem herrlichen Fluss!

Hier noch ein Foto von der schönen Fahnenträgerin:




Gruß Karl

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dryflyonly (15.07.2018), Gery (15.07.2018), julius.b (15.07.2018), sportfischen65 (19.07.2018)

julius.b

Fliege

  • »julius.b« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 02.03.2018

Angeljahre mit der Fliege: wenig

Wohnort: ...bei Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

2

15.07.2018, 09:54

Petri heil und danke für den spannenden Bericht.
Ja auch schade um die verlorene Große.
Ich bei meiner von Gestern bin mir aber ziemlich sicher,
dass es "nur" ein Satzfisch war.

Schönen Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (15.07.2018)

dryflyonly

Super Moderator

  • »dryflyonly« ist männlich

Beiträge: 471

Registrierungsdatum: 09.01.2017

Angeljahre mit der Fliege: 17

Fliegenruten: Winston WT #4, RST M3 #5/6, Elnetti Stratocaster #7/8 und andere

Wohnort: Krefeld

Vorname: Sigi

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

3

15.07.2018, 10:26

Moin Karl,
ein schöner Bericht eines schönen Tages. Dank dafür und Petri zu den Fängen.
Ja, es ist immer ärgerlich, wenn sich ein schöner Fisch vom Schonhaken dreht.

Dann ertönt schon mal der laute Schrei "Sche..e durchs Tal.
Aber ein so schönes Revier läßt sicher alles gleich vergessen.
Besten Gruß
Sigi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (15.07.2018)

Gery

Administrator

  • »Gery« ist männlich

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 06.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: ca 5 Jahre

Fliegenruten: Cormoran 6-7, Balzer 5 , Diamondback graphite

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 775

  • Nachricht senden

4

15.07.2018, 10:36

Zitat

Ich war glaub ich bis Molln zu hören!?


:D

Von mir auch ein Petri .
Mein anderes Forum .



Ich weiß, dass ich nicht immer recht habe, aber egal ist ja mein Forum ! )dU

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (15.07.2018)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

5

15.07.2018, 15:17

Hallo Leute, Danke für die Petris!

Aber es ist schon zum schreien! Sendet mir doch heute der Daniel wieder Fotos von seinem heutigen Tag an der Steyr und schreibt 6 Stück. Gleich darauf klingelt das Handy wieder und wieder Fotos vom Daniel und diesmal schreibt er "Jetzt san ma nu a 51er und a 53er in Kescher ghupft! Da soll einen nicht der `Neid fressen!

Ja ja, die Steyr ist halt schon ein Traum und das Revier wo der Daniel fischt der absolute, da kein Besatz und alles Naturfische.

Hier noch Fotos von seinen heutigen Fängen.











Gruß, Karl

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

6

15.07.2018, 16:17

Wahnsinnsäsche !! Da kkommt mir meine 39 iger von heute sehr klein vor. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (15.07.2018)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

7

15.07.2018, 19:06

Petri Peter zu der 39iger!
Meine größte 2017 hatte auch 39cm. Aber gegen diese Riesen von der Steyr war sie klein. Die 48er vom Daniel, wo ich dabei war, war ja so hochrückig fast wie ein Karpfen!

Gruß und Petri
Karl