Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1322

  • Nachricht senden

1

10.09.2018, 18:46

Ein wunderbarer Tag an der steirischen Salza

Hallo zusammen,

da ich am Samstag bei einer Hochzeit in Weyer war, nutzte ich diese Gelegenheit um meine bei den "Bavarian Fly Tying Open" gewonnene Tageskarte für die Salza zu verfischen. Zeitig in der Früh machte ich mich auf die Socken um die zirka 80 km von Weyr nach Weichselboden hinter ich zu bringen und ans Wasser zu kommen. Gegen 08.00 Uhr war ich vor Ort und holte mir beim Gasthof Leitner in Greith die Tageskarte.
Die Salza liegt in der Region "Kalkalpen" in der schönen Steiermark und ist einfach ein Traum. Mehr kann man da nicht sagen. Das Wasser glasklar und die Berge ringsherum, das Kaiserwetter dazu, es war ein perfekter Tag.
Ich begann an der oberen Grenze und fischte mich insgesamt 3 mal bis zur "Presceny Klause", welche das Revierende bildet. Die relativ kurze Strecke von gut einem Kilometer nietet jedoch alles was das Herz begehrt. Gumpen, Rieselstrecken, alles vorhanden. Die Presceny-Klause ist jedoch nur mit einem Belly-Boot oder einer Zille ordentlich befischbar.
Gleich an der oberen Grenze konnte ich einige schöne Äschen bis zirka 40 cm mit der Nympfe fangen. Im Laufe des Tages konnte ich mit einer kleinen Fasen-Nympfe etliche Äschen, BAch-u. Regenbogenforellen überlisten. Auf Trockenfliege ging leider nichts. Lediglich der letzte Fisch des Tages konnte einer "Pale Watery" nicht wiederstehen.

Hier noch einige Impressionen dieses herrlichen Gewässers:
























Zur Lage des Gewässers: https://de.wikipedia.org/wiki/Wildalpener_Salzatal
Die Tageskarte ist über die Fa. Rudi Heger Flyfishing zumPreis von Euro 95.- erhältlich. Zusätzlich benötigt man die Steirische Fischergastkarte zum Preis von Euro 10.- . Diese ist im Gasthof Leitner in Greith http://www.urlauburlaub.at/gasthof/78254…f/gu%C3%9Fwerk/ - wo man auch die TK bekommt, erhältlich und 3 Monate gültig.

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 044

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 919

  • Nachricht senden

2

11.09.2018, 08:10

Herrliches Wasser, schöne Fische und a guade Jausn ! Herz was willst Du mehr :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (11.09.2018)

  • »purefilms« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 05.09.2018

Angeljahre mit der Fliege: 6

Wohnort: Gmunden

Vorname: Florian

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

11.09.2018, 09:42

Oh ja Karl da warst in einem der schönsten Abschnitte unterwegs!
Warst gar nicht am See? Würde ich dir das nächste Mal vorschlagen, da sind gewaltige Exemplare drinnen, leider auch Hechte ...
Schön, dass du eine gute Jause hattest, so freundlich wie die örtliche Feuerwehr dort ist ist ja ein Biertschal auch dabei jAa*

Hast das Platzerl bei der oberen Brücke befischt, wo der Wiesenbach reinläuft? Da stehen große Äschen drinnen.

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1322

  • Nachricht senden

4

11.09.2018, 14:01

Hallo Florian,

ja, da wo das Bacherl rein rinnt. Da habe ich die Aschn raus gekitzelt. Aber auch an anderen Stellen konnte ich Äschen fangen. Einige ganz große hab ich gesehen, aber die standen an Stellen wo ich meine Nympfe einfach nicht hinbekam.

Den See habe ich nicht befischt. Ich war zwar dort, aber es war sehr stark windig. " Münchner, welche ich dort getroffen hatte und die auf dem Rückweg waren, haben ihm mit dem Bellyboot befischt. Solch eines hatte ich nicht und die Zille welche einst dort vorhanden war, gibt es leider nicht mehr.

Sollte ich wieder mal dorthin kommen, werde ich`s vom Belly Boot aus versuchen.

Beste Grüße
Karl