Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Tagwercher09« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Rankweil

Vorname: Stefan

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Oktober 2015, 22:40

Frage zur Schnur

Hallo zusammen )Nabe.

Ich bin seit heute Stolzer besitzer einer Baitcast garnitur Ja).

Nun zur Frage was habt ihr für ne Schnur drauf? /KoPf

Möchte auf Zander und Hecht gehen )heHe
Danke Schonmahl für die Empfehlungen

Stefan ;)

hard

Ehrenmitglied

Beiträge: 5 176

Danksagungen: 3330

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Oktober 2015, 23:03

Servus Stefan,

ich nehme an, dass du hauptsächlich mit Gummis den Hechten und Zander nachstellen willst ... wenn dem so ist, dann würde ich dir auf jeden Fall zu einer geflochtenen Schnur raten ... die Schnurstärke hängt sehr von der gesamten Combo (Rute & Rolle) ab ... die meisten Baitcastruten sind auf bestimmte Schnurstärken "abgestimmt"

um dich genauer beraten zu können fehlen noch ein paar detailliertere Angaben ... welche Rute mit welchem WG ... welche Köderart wird bevorzugt gefischt ... und welche Ködergewichte sollen geworfen werden

aber grundsätzlich mal zu meinen bevorzugten geflochtenen Schnüren ... ich verwende sehr gerne von Spiderwire Stealth die Code Red ... 0,12 oder 0,14 sollte für Hecht/Zander ausreichend sein ... auf einer Spinncombo (Donau-Zanderrute) habe ich auch die Shimano PowerPro oben ... und auf meiner feinen Baitcastcombo habe ich die Sunline Super PE 8 Braid in der 10lb Version aufgespult

wenn du noch nie mit einer Baitcastcombo geworfen hast, dann empfehle ich dir mal eine billige Mono aufzuspulen und mit einem Bleigewicht von ca. 10g mal die Wurftechnik an sich im Trockendock zu üben ... wenn man mit Baitcaster anfängt produziert man am Anfang zwangsweise haufenweise Schnurnester ... bei einer geflochtenen geht das dann gleich ziemlich ans Börserl wenn man das Nest nicht mehr entwirren kann und die Schnur abschneiden muss )jAaa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tagwercher09 (29.10.2015)

  • »Tagwercher09« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Rankweil

Vorname: Stefan

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 06:05

)jAaa Super danke werde deinem Ratschlag folgen
Zur Combo hier der link https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-…olle-133469660/

Danke vorerst
Lg Stefan )jAja

Lupus

Profi

Beiträge: 10 017

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 09:02

Die Baitcaster, zu meiner Zeit hat man sie Multi-Rolle genannt.
Am besten man prägt sich schon vor dem ersten Wurf ein, den Wurf vor dem Aufprall des Köders auf die Wasseroberfläche mit dem Daumen sanft abzustoppen, dann gibt's auch garantiert nie ein Malheur.

Das Abstoppen sollte überhaupt zum Standardprogramm jedes Anglers gehören, dann muss man es nicht erst in Erinnerung rufen.

Wenn ich mit Waggler oder Feeder fische, stoppe ich auch ab, wenn ich mit Stationärrolle blinkere und knapp vor die gegenüberliegende Schilfkante oder so werfe, stoppe ich auch ab, und wenn ich die Trockenfliege werfe, ebenfalls, damit sie nicht fischverscheuchend auf´s Wasser klatscht.

Also wenn man das einfach automatisch aufs baitcasten überträgt, kann nichts schiefgehen.

woma

Top User

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 17. April 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1954

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Wolfgang

Danksagungen: 1121

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 09:39

Verwende zur Zeit die Schnur ( Sufix Matrix Pro rundgeflochten 0.20 er )

Bin sehr zufrieden damit.


Oha hab nicht aufgepasst )Oh (ggg) Weis nicht genau ob die Schnur für die Baitcaster geeignet ist ]hm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tagwercher09 (29.10.2015)

Rene_F

Raritäten Sieger 2017

Beiträge: 1 722

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Österreich

Vorname: ohne _F ;-)

Danksagungen: 718

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19:45

Servus


falls zur hand füll erstmal die spule mit 0,45 oder 0,5er mono, einfach nur zum wefen üben, als gewicht kann auch ein bleistück am ende der schnur dienen.

damit du mal ein Gefühl dafür bekommst und die einstellungen der fliehkraft und magnetbremse, ausserdem lassen sich mit dicker mono die perücken leichter entwirren *eRwArs


viel spass )beY
der Fisch fängt am Kopf zu stinken an...

  • »Tagwercher09« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Rankweil

Vorname: Stefan

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 19:05

)Nabe. Danke für die Tipps. *eRwArs

Werde am Wochenende mein bestes geben die ersten Würfe waren net so schlimm :whistling:
Schauen wir wies am Wochenende wird.

Ähnliche Themen