Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

julius.b

Stellvertretender Admin

  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 527

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4178

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Oktober 2017, 13:46

Türkisches Menü mit Hosenknöpfen...

Hallo die Community,

in meiner fischereilichen Abstinenz hats mich einmal mehr zu Basteleien bewegt.
Als Vorlage diente das „Kebap-Rig“, auf das ich vergangenen Sommer zufällig stieß.
Hier die Vorlage (von Fox glaub ich).

index.php?page=Attachment&attachmentID=27358


Allerdings wollte ich…
a) …nicht einfach ein weiteres „Rig“ kaufen;
b) …es besser auf meine Bedürfnisse anpassen.

Das Prinzip der Montage sollte erhalten bleiben, der Dönerspieß z.B. aber schien mir hinderlich, weil zu starr.
U.a. möchte ich das auch mal auf unsere vorsichtigen Zander antesten.

Also mal sehen, was der gut sortierte Anglerhaushalt so alles Brauchbares hergibt…

Kernelement meines Vorhabens wird ein hochflexibles, hechtsicheres Vorfachmaterial.
Damit erstmal ein Haar mit Schlaufe an ein Drilling gebunden.
Stinger-Clip in die Schlaufe hängen und schon ist der untere Teil fertig.

index.php?page=Attachment&attachmentID=27359

index.php?page=Attachment&attachmentID=27360


Beim oberen Teil hab ich mir anstelle des Dönerspießes überlegt, das Ganze als eine Art Stinger aufzubauen.
Zusätzlich schien es mir sinnvoll, ans obere Ende der Montage noch einen Angsthaken zu setzen,
da eigentlich nicht vorhersehbar sein kann, in welche Richtung der Räuber das Menü drehen wird…
Drilling hatte mir für die Stelle eine zu große Scheuchwirkung,
aber mit einem eher dünndrähtigen Karpfenhaken hab ich glaub ich einen brauchbaren Kompromiss gefunden.
Selbigen also ans oben erwähnte Vorfachmaterial geknüpft.

Als Stopperteller für die Auftriebskörper hab ich flach gebaute, kleine Hosenknöpfe zweckentfremdet und
so eingebunden, dass sie dauerhaft im rechten Winkel zum Hakenschenkel stehen.

Den Stinger nun bei der gewünschten Länge mit einer kleinen Einhängeschlaufe abgeknotet.
Soweit montagetechnisch alles schon fertig.



Damit wären wir schon beim Thema Auftriebskörper.
Die Pop-Ups aus dem Karpfensektor wollte ich nicht. Es sollte etwas sein,
++ das ich nicht wieder extra kaufen gehen muss,
++ das weich und flexibel ist und
++ das die Auftriebskraft nicht nach und nach verliert.

Die Lösung fand ich in Teilen einer Schwimmhilfe, die ich mit dem Stanleymesser in die passende Form geschnitten habe.

Hier im Bild sieht man den fertigen Stinger inkl. Auftriebskörper:

index.php?page=Attachment&attachmentID=27361


Und hier den Drilling mit eingehängten Stinger:

index.php?page=Attachment&attachmentID=27362



Gut, alles fertig.
Mein weiterer Plan wär gewesen, damit eine Testserie zu fischen und euch dann einige Fische zu zeigen.
Nun, am Ende hab‘ ich‘s nur ein einziges Mal damit an Wasser geschafft und das ist schon über ein Monat her.


So sieht das aquatische türkische Menü nun in der Praxis aus:

index.php?page=Attachment&attachmentID=27363




Und dieser einzige, eher halbherzige Kurztest brachte leider kein Fisch.
ABER: ein paar sonstige nützliche Erkenntnisse:

++ Wurf- und Flugeigenschaften der Montage sind durchaus OK
++ Mehrfachwürfe zw. 20 und 40 m hats tadellos überstanden
++ das Ganze auch mit eingefrorenen KF, die ja bekanntlich dann nicht mehr besonders haltbar sind
++ Aufbau von oben her Schwimmkörper (SK) - Fischstück (FS)- SK – FS – FS –FS ect. hat sich bewährt


Angeblich soll das eh besser für die kalte Jahreszeit sein, was ich mir gut vorstellen kann.
Mal sehen, ob sich in den kommenden Monaten mal ein repräsentativer Test ausgeht.

…die Hoffnung stirbt zuletzt…


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Carphunter88 (23.10.2017), Chrism (23.10.2017), Oldy43 (24.10.2017), Rene_F (23.10.2017), Stadlap (23.10.2017), theking1959 (23.10.2017), Toni (23.10.2017), woma (26.10.2017)

Toni

Ehrenmitglied u. Aitel ,Brachsen u. Karpfengroßgewässer Sieger 2017

Beiträge: 8 520

Registrierungsdatum: 14. November 2008

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1977

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zwentendorf a. d. Donau (NÖ)

Vorname: Toni

Danksagungen: 2695

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Oktober 2017, 14:39

Wie geil! Ich wünschte, ich könnte mich nur ansatzweise derart motivieren solche Experimente durchzuführen.
Wäre interessant, ob das auch wirklich schon jemand erfolgreich gefischt hat, bzw. auch wirklich sagen kann, dass das augenscheinlich erfolgreicher ist, als die herkömmliche Methode...

Jürgen, lass hören wie der Erfolg war ;)
Grüße
Toni

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (23.10.2017)

Gery

Administrator

Beiträge: 21 301

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3083

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Oktober 2017, 17:03

Das wird eher Wels anlocken glaube ich ,Zander sind jetzt schon alle draußen im See .
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


Toni

Ehrenmitglied u. Aitel ,Brachsen u. Karpfengroßgewässer Sieger 2017

Beiträge: 8 520

Registrierungsdatum: 14. November 2008

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1977

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zwentendorf a. d. Donau (NÖ)

Vorname: Toni

Danksagungen: 2695

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Oktober 2017, 17:42

Das wird eher Wels anlocken glaube ich ,Zander sind jetzt schon alle draußen im See .


Vielleicht glaubst du das nur, weil du diese "Kebap-Methode" noch nicht ausprobiert hast /hAha
Grüße
Toni

Gery

Administrator

Beiträge: 21 301

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3083

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Oktober 2017, 17:51

Das wird eher Wels anlocken glaube ich ,Zander sind jetzt schon alle draußen im See .


Vielleicht glaubst du das nur, weil du diese "Kebap-Methode" noch nicht ausprobiert hast /hAha


Woher willst du das wissen ? )jAaa
Habe schon mal so ähnlich es versucht ,halt nur mit Schwimmer .
Und nein bei uns verziehen sich die Zander nach dem Ab-laichen auf dem See hinaus .

Nach der Schonzeit Fängt man wen man glückt hat, noch ein zwei Wochen Zander dann ist aber Schluß .
Jürgen ich würde es im Frühling versuchen, wenn sie in die Häfen kommen vor der Schonzeit ,wenn du damit Zander Fangen willst.
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


carp82

Top User (Barsch Sieger 2017)

Beiträge: 4 023

Registrierungsdatum: 26. Februar 2011

Bundesland oder Land: nö

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Nö

Vorname: Martin

Danksagungen: 3151

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Oktober 2017, 18:34

Jürgen echt cool was du uns da immer wieder Zeigst.....
Ist wieder ein /ToP von dir Io)
Und ich Denke das sowas durchaus funktionieren kann die Fische sehen so Montagen eher selten und haben da keine Bedenken
Ich Fang sehr viele Fische auf irgendwelche Sachen wo ich gleiCh mal sagen würde das kann garnicht funktionieren )jAaa
#EINFACH SPASS AM ANGELN

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 335

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1766

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Oktober 2017, 19:26

Finde auch das du immer total coole Dinge bastelst die für mich total amüsant sind!
Das kebap rig hast du wie es ausschaut in ein Sushi rig umgebaut - bin schon gespannt auf die weiteren Erfahrungen die du damit sammeln wirst Io)
LG. P.

sitt

Super Mod

Beiträge: 3 958

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1981

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Kleinedling/Wolfsberg

Vorname: Johannes

Danksagungen: 1630

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. Oktober 2017, 19:40

Ich habe mal eine Fisch& Fang Artikel über das Kebaprig gelesen.
Ich kann mich erinnern dass das Kebaprig eine Selbsthakmontage ist, wobei du dir den oberen Haken sparen könntest da der Fisch gar nicht dazu kommt das Kebap im Maul zu drehen.

Weiters wurden die Fische wie auch bei Karpfen üblich über Wochen mit Fischstücken an den Platz geködert.

Ausserdem gab es auch eigene Hanger die nach dem Biss die Schnur widerstandslos freigeben...
Lg.SITT

julius.b

Stellvertretender Admin

  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 527

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4178

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 13:00

Allerbesten Dank für eure geschätzten Antworten.

@Toni: ja gerne lass ich dann hören, die Preisfrage ist nur, wann ich die Serie durchziehen kann.
@Gery: danke für die lieb gemeinten Ratschläge, ich denke aber, ich kann das selber auch beurteilen und
zudem hab ich ja keinen Zeitpunkt festgelegt - weil nicht absehbar.
@Martin: ja so schätz ich das Potential auch ein und sonst auch egal - wer nicht wagt, hat schon verloren
@Patrick: Danke gerne. :-) Stimmt, Sushi-Rig triffs besser. Ob ich mir das schützen lassen soll und dann steinreich werde? /KoPf /wItz
@Johannes: sehr aufmerksam gelesen - ich bevorzuge vorab mal die Variante mit dem Räuber-Hänger,
darum auch die Sache mit dem Drehen. Aber hast natürlich recht, die zugrunde liegende Idee beruht auf dem Selbsthakeffekt.
In die Richtung mit dem Hänger hab ich kürzlich schon experimentiert, gab auch ein einfachen Bericht dazu.
Optimierungen laufen...


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pabru (25.10.2017), sitt (25.10.2017)

Stadlap

Top User

Beiträge: 1 412

Registrierungsdatum: 8. April 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1992

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: mühlviertel

Vorname: Patrick

Danksagungen: 977

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20:09

Geile Idee deine Eigenintepretation des Kebap rigs kL$

Hoffentlich fängst du damit,würde mich über einen Testbericht freuen )jAja Io)
Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt,Zeit zu haben!! {eRwArs}




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (26.10.2017)