Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bindermichl

Super Mod

  • »Bindermichl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2673

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. März 2018, 11:43

Heimische Fische im AQ

Hy Leute!

Ich bin gerade beim lesen eines Treads auf diesen Gedanken gekommen.
Darf man das eigetlich?
Kann man in einem geeigneten Becken heimische Fische halten?
Da ich auf diese Frage durch Martins Übersiedelungsbericht kam sagen wir mal den Flussbarsch.

Dürfte man den in einem AQ halten?
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

Beiträge: 1 793

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1996

Wie lange angelst du schon: 6-10 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Lorenz

Danksagungen: 1119

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. März 2018, 11:59

Ich denke schon, dass man es darf, warum auch nicht? Das Problem ist eher die Beckengröße. Weil auch für Fische wie den Flussbarsch bräuchte man schon richtig große Becken ( Spezialanfertigung?) damit es auch artgerecht wäre. Bei Kleinfischen wie Stichlingen, Bitterling( klassiche Kaltwasserbecken-Arten) ging das noch eher.
Für alles andere bräuchtest gleich nen Pool /Gartenteich. Man sieht zwar oft kleine Bärschlinge in Aquarien aber die sind in 9/10 Fällen viel zu klein. Sowas sollte man auch den Tieren nicht antuen, ist einfach unverantworlich mit Grenze zur Quälerei. Aquarien bestenfalls zur Zwischenhälterung, das wars dann aber auch schon.

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1105

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. März 2018, 12:14

Also Fluss Barsche hatte ich schon eine Zeitlang im Aquarium zum Beobachten , Proplem ist und bleibt immer im Sommer die Temperatur , und eine extra Kühlung ist nicht gerade Billig !
Selbst in einen kleinen Gartenteich , ist die Haltung schwierig , weil auch dort das Wasser im Hochsommer zu Warm wird , da helfen selbst die besten Teichlüfter nicht mehr viel !
Anbei ein Video von meinen damaligen Flussbarschen !
https://www.youtube.com/watch?v=NKXqlfTPLCc&t=57s
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 363

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2215

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2018, 12:23

Wie eh schon geschrieben wurde gehts da eigentlich nicht um das dürfen sondern um das überleben der Barsche!!
Wie der Manfred auch schon geschrieben hat , ist das wichtigste die Temperatur die auf keinenfall zu hoch sein darf!! Und im Sommer ist das recht schwierig!!

Zu der Grösse des Beckens würde ich sagen ( damit sich die Fische " halbwegs " wohl fühlen ) ab 500 Liter aufwärts Io) !!!

Bindermichl

Super Mod

  • »Bindermichl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2673

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. März 2018, 14:03

Wenn ich mir so Malawi Becken ansehe haben die aber oft kaum die hälfte von 500L.
Das sind ja auch Barsche. /KoPf
Das mit der Temperatur ist einleuchtend.
Was würdet ihr hier als Obergrenze sagen? 20 Grad?
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

fabian1988

Super Mod Wels (Wels Sieger 2017)

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: NÖ

Vorname: Fabian

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. März 2018, 15:58

Ich hatte schon einige verschiedene heimische Fische im Aquarium. Habe früher den kescher öfters durchs kraut gezogen und hatte unter anderen auch einen mini Hecht mit gut 5cm drinnen. Der kam dann ins Aquarium und wurde mit gelsenlarven etc gefüttert. Das Jagdverhalten war schon sehr interessant. Hatte den Hecht dann im Teich und mit ca 60cm kam er auch aus dem Teich.
Hatte so ebenfalls einen Wels mit ca 10cm. Der versteckte sich nur in der Höhle und tat nicht viel. Den hatte ich ca bis er gut 40cm war und durfte dann a gehen.

Hatte nie Probleme mit den Temperaturen. Ich denke wenn genügend Strömung und sauerstoff vorhanden ist, sollte es auch mit der Temperatur klappen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bindermichl (03.03.2018)

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 363

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2215

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. März 2018, 17:01

Wenn ich mir so Malawi Becken ansehe haben die aber oft kaum die hälfte von 500L.
Das sind ja auch Barsche. /KoPf
Das mit der Temperatur ist einleuchtend.
Was würdet ihr hier als Obergrenze sagen? 20 Grad?



Michael von der Grösse des Beckens her , da scheiden sich die Geister ;) !!!! Jeder hat da seine Eigene Meinung über die Grösse bzw. was für die Fische noch akzeptabel ist!!
Das wäre glaube ich wieder eine heisse diskussion )jAaa obwohl es nicht viele Aquarianer bei uns im Forum gibt!!

Zur Temperatur selber würde ich sagen zwischen 18 und 20 Grad !! Aber das schaffst Du im Sommer ohne Hilfsmittel nicht )nEIn es sei den dein Aquarium steht im Keller wo es schön kühl ist , aber da hätte es wenig Sinn ;) !!!

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 663

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 2080

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. März 2018, 19:00

Ich kenne sogar jemanden der unsere Barsche im 700 l Aquarium pflegt!
Bei ihm funktioniert das recht gut. Seine Wassertemperatur kenn ich jetzt auch ned genau aber wenn man bedenkt das Barsche ja auch oft in so kleinen Seen vorkommen wo es im Sommer auch schon mal die 20 Grad übersteigt....
LG. P.

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 363

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2215

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. März 2018, 19:04

Das mit den 20 Grad ist , ich sage mal Daumen mal pie !!!!
Es sollte einfach kühles Wasser sein Io) damit sich die Fische auch wohlfühlen!!

Bindermichl

Super Mod

  • »Bindermichl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2673

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. März 2018, 20:34

Im Netz hab ich angaben bis zu 30 Grad gefunden. §St
Bin mir aber sicher dass solche Temperaturen nicht mehr gut sind für Fische unserer Gegend.
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 363

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2215

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. März 2018, 20:57

Im Netz hab ich angaben bis zu 30 Grad gefunden



]Pfif ]Pfif ]Pfif

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1105

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. März 2018, 21:59

Im Netz hab ich angaben bis zu 30 Grad gefunden. §St
Bin mir aber sicher dass solche Temperaturen nicht mehr gut sind für Fische unserer Gegend.
Das hält höchstens ein Karpfen , Schleie oder Karausche aus , und selbst das nicht sehr lange , bei der Temperatur sind alle Räuber in1- 2 Tagen tod !!
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Retr0

Top User

Beiträge: 1 170

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 620

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. März 2018, 22:02

Im Netz hab ich angaben bis zu 30 Grad gefunden. §St
Bin mir aber sicher dass solche Temperaturen nicht mehr gut sind für Fische unserer Gegend.
Das halte nicht einmal ich in der Badewanne lange aus
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at


fabian1988

Super Mod Wels (Wels Sieger 2017)

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: NÖ

Vorname: Fabian

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. März 2018, 22:36

Fische sind teilweise schon zäher als was man denkt.
Wenn ich zB an die seichten Kanäle in Italien und Spanien denke wo auch Zander, barsche und Welse vorkommen, dann kommen sie damit gut zurecht.
Selbst bei mir im Schwimmteich der in der prallen Sonne steht und locker Temperaturen 28-30 grad bekommt, treiben selbst schiede ihr Unwesen.
Das Einzige was zu beobachten ist, dass sie no mehr Hunger haben.

Es ist einfach sehr wichtig dass eine ausreichende Sauerstoff Versorgung gewährleistet wird da in warmen Wasser viel weniger Sauerstoff gelöst ist als im kühleren.
Ich denke die Fische ersticken.

Ähnliche Themen