Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bitterling

VOKS-Teamangler

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

Bundesland oder Land: Burgenland

Geburtsjahr: 1978

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. März 2018, 18:21

Die Christbäume kann ich bestätigen, da hängen noch 2 oder 3 Gummis vom Forumsfischen letztes Jahr von mir drinnen. /wItz
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

VOKS
Vice President
Technical Director, Product Manager

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 22. Januar 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Enns

Vorname: Stefan

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 14. März 2018, 18:48

Christbaumkultur im Wiesingerwasser ?

Grüß euch alle !

Simon, ich glaub aber schon, dass der Verein die Bäume nach der Laichzeit wieder herausholt, da muss ich mich jetzt echt einmal schlau machen !
Ich glaub aber, dass sie sehr viele der Bäumchen im Altarm versenken- der gehört aber nicht zur Wiesingerkarte .
Ich hab einmal so einen versenkten Christbaum-auf einem Foto- gesehen und der war wirklich voll Laich. Die Fische nehmen das also schon an.
Ja, der Ennser Verein ist da sehr rührig.

Na ja, dass beim Forumsfischen nicht "extrem viel" gefangen wurde? Am Freitag war es sehr heiß, die Donau eher recht trüb und stark rinnend, dann kam der Wetterumschwung in der Nacht -und am Samstag war die "Fischermannschaft" ja schon etwas kleiner.
....dass ein großer Hecht gebissen hat, habe ich bis heute gar nicht gewusst.
Im Hafenbecken sind jedenfalls schon wirklich riesige Karpfen gefangen worden.

LG von Stefan

Retr0

Top User

Beiträge: 1 092

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 14. März 2018, 21:45

Stefan hast du einen Tipp wo die Räuber so zu finden sind?
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at


Bitterling

VOKS-Teamangler

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

Bundesland oder Land: Burgenland

Geburtsjahr: 1978

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. März 2018, 22:45

Simon, ich glaub aber schon, dass der Verein die Bäume nach der Laichzeit wieder herausholt, da muss ich mich jetzt echt einmal schlau machen !

An der Ecke der Kaimauer lagen jedenfalls noch welche drinnen. Wüsste auch nicht, wie und warum sie die wieder entfernen sollten.
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

VOKS
Vice President
Technical Director, Product Manager

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 22. Januar 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Enns

Vorname: Stefan

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 15. März 2018, 10:09

Räuber,..

Grüß euch !

Franz, ich bin nun überhaupt nicht der große Räuberexperte für das "Wiesinger"-ich fische dort auch schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr aber manchmal fahre ich ganz gern mit dem Rad dort eine Runde und "quetsche" die dort reichlich vorhandenen Fischer ein bisschen aus.
Sehr viel wird am "Spitz" gefischt, dort wo Donau und Enns zusammenfließen, hier werden laut "Insidern" auch durchaus Zander gefangen-meist auf Grund , Hechte im Hafenbecken beim Spinnen. Dort scheint mir auch der Bereich wo die Hafenmauer beginnt und das Becken so "ein Eck macht" recht schön zum Fischen geeignet.
Ein guter Platz scheint mir auch die erste Buhne donauaufwärts zu sein- es steht fast immer jemand dort.
Und mir gefällt auch die Stelle wo der Hambergeraltarm in die Donau mündet-ob dort im direkten Mündungsbereich nicht vielleicht aber ein Angelverbot ist, weiß ich nicht.
In Wirklichkeit musst du alles selber erkunden.

Simon, da hab ich nun dazugelernt ! Da du ja die Bäumlein selber gesehen hast, ja dann werden wohl welche zurückbleiben.
Eine Christbaumkultur der etwas anderen Art ? /wItz

Ich werd mich einmal erkundigen !

LG von Stefan

Bitterling

VOKS-Teamangler

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

Bundesland oder Land: Burgenland

Geburtsjahr: 1978

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 2002

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15. März 2018, 10:13

Dort scheint mir auch der Bereich wo die Hafenmauer beginnt und das Becken so "ein Eck macht" recht schön zum Fischen geeignet.

Genau das habe ich mir auch gedacht und dort lagen auch die Bäume drinnen.

LG
Simon
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

VOKS
Vice President
Technical Director, Product Manager

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grusteve (15.03.2018)

Retr0

Top User

Beiträge: 1 092

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. März 2018, 16:17

Franz, ich bin nun überhaupt nicht der große Räuberexperte für das "Wiesinger"-ich fische dort auch schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr aber manchmal fahre ich ganz gern mit dem Rad dort eine Runde und "quetsche" die dort reichlich vorhandenen Fischer ein bisschen aus.
Sehr viel wird am "Spitz" gefischt, dort wo Donau und Enns zusammenfließen, hier werden laut "Insidern" auch durchaus Zander gefangen-meist auf Grund , Hechte im Hafenbecken beim Spinnen. Dort scheint mir auch der Bereich wo die Hafenmauer beginnt und das Becken so "ein Eck macht" recht schön zum Fischen geeignet.
Ein guter Platz scheint mir auch die erste Buhne donauaufwärts zu sein- es steht fast immer jemand dort.
Und mir gefällt auch die Stelle wo der Hambergeraltarm in die Donau mündet-ob dort im direkten Mündungsbereich nicht vielleicht aber ein Angelverbot ist, weiß ich nicht.
In Wirklichkeit musst du alles selber erkunden.
Also im Prinzip genau die Plätze wo ich es immer versuche.

Habe ja auch heure erst zum Raubfischen angefangen und bin daher noch sehr unerfahren auf dem Gebiet, aber instinktiv habe ich mir wohl die richtigen Stellen gesucht.
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at