Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schmalzer84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Bundesland oder Land: OÖ

Geburtsjahr: 1984

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Perg

Vorname: Georg

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2018, 22:20

Brachsen und blaunasen räuchern

Hat wer Erfahrungen mit den genannten fischarten? Wie ist die vorbehandlung? Ausser beizen. Sind die gräten irgendwie auf ein aushaltbares Maß klein zu kriegen? Überleg nämli mir an Ofen dafür zu bauen Io)

Gery

Administrator

Beiträge: 21 301

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3083

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Juni 2018, 22:40

Ehrlich gesagt bin ich noch nicht mal auf den Gedanken gekommen, um einen von denen zu Räuchern . )jAaa
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


smi86

Zander

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 24. September 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1986

Wie lange angelst du schon: Länger als 10 Jahre

Wohnort: Steyr

Vorname: Sebastian

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2018, 07:39

Guten Morgen :)

ich habe schön öfters gehört, dass Brachsen geräuchert sehr gut sein sollen und bei so manchem beliebter sind als Forellen. Das Problem mit den vielen Gräten hast du aber auch beim Räuchern.
Nase bzw. Blaunase habe ich keine Erfahrung - früher waren sie wohl als Steckerlfische sehr beliebt aber vom Nasen räuchern habe ich noch nicht gehört.

Ich würde es auf jeden Fall probieren, wenn es dich interessiert. Außer beizen in Salzlake bzw. Gewürzlake würde ich nicht vorbehandeln. Die Garzeit musst du wahrscheinlich je nach Größe des Fisches variieren. Würde die Brachsen über Nacht einlegen und dann insgesamt eine Stunde garen bzw. räuchern? Hier musst du wahrscheinlich etwas herumprobieren.

lg, Sebastian

Toni

Ehrenmitglied u. Aitel ,Brachsen u. Karpfengroßgewässer Sieger 2017

Beiträge: 8 520

Registrierungsdatum: 14. November 2008

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1977

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zwentendorf a. d. Donau (NÖ)

Vorname: Toni

Danksagungen: 2695

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2018, 09:25

Lass bitte die seltenen Nasen wieder schwimmen und konzentriere dich mehr auf die Brachsen, die es (noch) zu Hauf gibt.
Grüße
Toni

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2016

Bundesland oder Land: OÖ

Geburtsjahr: 1960

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wilhering

Vorname: Peter

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2018, 09:55

Hallo ,

Blaunase ist glaube ich zu trocken zum Räuchern jedoch, aus eigener Erfahrung, perfekt als Steckerlfisch am Griller da habe ich.
Brachse - keine Erfahrung
Barbe nicht allzugroß ist perfekt zum Räuchern und schmeckt sehr gut

gruß peter Io)

  • »Schmalzer84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 2. Januar 2018

Bundesland oder Land: OÖ

Geburtsjahr: 1984

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Perg

Vorname: Georg

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2018, 10:21

Blaunase gibt's bei uns zuhauf. In da früh wenns passt beissen 10 in da stund an beim feedern.

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 437

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1769

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juni 2018, 18:37

Was ich schon ein paar mal gemacht hab, die Bauchstücke der Brachsen räuchern.

Beim filetieren von Brachsen für Fischpflanzerl bekommt man von den Bauchstücken eh nicht wirklich was runter, von daher schneid ich sie bei größeren Fischen einfach gleich weg und häng sie mit in den Rauch... man muss nur aufpassen, da die doch relativ dünnen Bauchstücke schnell fertig sind und dazu neigen zu viel rauchigen geschmack aufzunehmen.

Die Bauchstücke haben halt nur die wirklich großen Bauchgräten und keine kleinen Fleischgräten.

Viele Grüße
Mario

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 873

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1018

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juni 2018, 21:00

Lass bitte die seltenen Nasen wieder schwimmen und konzentriere dich mehr auf die Brachsen, die es (noch) zu Hauf gibt.
Denke du meins die echten Nasen , und nicht die Blau/ Russnasen , denn davon , schwimmen mehr als Brachsen herum !!
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Toni

Ehrenmitglied u. Aitel ,Brachsen u. Karpfengroßgewässer Sieger 2017

Beiträge: 8 520

Registrierungsdatum: 14. November 2008

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1977

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zwentendorf a. d. Donau (NÖ)

Vorname: Toni

Danksagungen: 2695

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Juni 2018, 08:07

Ja, du hast Recht, mit "Blaunase" hatte ich die Nase in Verbindung gebracht.
Der Begriff "Blaunase" ist mir nicht geläufig, ist das eine offiziele Bezeichnung?? Nicht mal Wikipedia spuckt dazu was aus bzw. leitet sogar auf Nase weiter;)

Kann es sein, dass hier der Threadersteller etwas verwechselt hat?

Die Rußnasen sind gsd wieder im Kommen Io)
Grüße
Toni

smi86

Zander

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 24. September 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1986

Wie lange angelst du schon: Länger als 10 Jahre

Wohnort: Steyr

Vorname: Sebastian

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Juni 2018, 09:23

Die offizielle Bezeichnung ist Rußnasen - bei uns in OÖ heißen die umgangssprachlich auch Blaunasen. Zumindest kenne ich das so :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pabru (11.06.2018)