Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. April 2013, 09:06

Tipps und Tricks

)Monig
Hy Leute!!!
Ich bin ein Anfänger und bräuchte Tipps zum richtigen Fischen Montage, Köder, usw.....
Es wäre sehr nett wen mir jemand helfen könnte!!

MfG Tom

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. April 2013, 09:18

]hi

Ich möchte gerne Karpfen und Stör Fischen wie isn da die beste Montage mit Pose???

MfG tom

Rene_F

Raritäten Sieger 2017

Beiträge: 1 713

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Österreich

Vorname: ohne _F ;-)

Danksagungen: 710

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. April 2013, 09:19

Servus und Wilkommen!


es gibt kein richtig und falsch, nur modern und unmodern... ;)
der Fisch fängt am Kopf zu stinken an...

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. April 2013, 09:27

Wel:

Wie schon erwähnt wurde, richtig oder falsch gibts nicht ;-)

Du hast jedoch sehr viele Möglichkeiten beim Karpfenangeln, die wohl beliebteste ist das Grundangeln.

Hauptschnur -> Blei -> Wirbel -> Vorfach -> Hacken -> Haar mit Boilie

Sehr einfach, innerhalb weniger Minuten fertig vorbereitet.

Falls du genaueres wissen möchtest und auch Fotos etc haben willst, dann kann ich gerne einen Beitrag vorbereiten welcher alles umfasst.

Jedoch vermute ich mal, dass es hier im Forum schon etliche Beiträge übers "Karpfenangeln" geben wird und du findest bestimmt schon jede Menge Montageanleitungen hier im Bereich "Karpfenangeln".

)jAaa

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. April 2013, 09:34

Ich hab schon einiges übers grundangeln gelesen aber funktioniert das mit Pose eigentlich so richtieg???

Und danke das ihr mir schon geantwortet habt!!!!

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. April 2013, 09:43

Du hast wieder die Hauptschnur, hängst daran deine Pose - Stopper + Stopperkugeln nicht vergessen und dann kommt der Karabiner. Anschließend den Haken an den Karabiner hängen, das ganze ausbleien und fertig ist die Sache.

Jedoch kann ich dir diese Methode nicht überall empfehlen, das ist für mich etwas wenn man an einem kleinen Teich sitzt und dort mal paar Stündchen verbringen möchte.

Zum Karpfenangeln gehört jede Menge an Ausrüstung, ein Anfänger kann erstmal mit dem Grundlegenden wie - Rod Pod, 2 Ruten, 2 Rollen, etc leben. Ich hab schon sehr günstige Einsteigersets gesehen für gerade mal 250€ wo ich sagen muss, es ist sicherlich nichts für Fortgeschrittene, aber um mal hineinzuschnuppern sicherlich ideal.

Ich hab angefangen mit einer Ausrüstung im Wert von knapp 500€, mittlerweile habe ich innerhalb von 1 Jahr eine Ausrüstung im Wert von knapp 5000€. Also da gibt es keinerlei Grenzen und man wünscht sich immer mehr ;-)

Aber um zu den Methoden selbst zurückzukommen, Pose verwende ich kaum. Die Fische suchen ihr Futter meist am Grund und somit ist die Montage mit einem Festblei fast am besten. Natürlich lohnt es sich auch mit Pose zu angeln, aber es ist für längere Ansitze (falls du das auch vor hast) nicht zu empfehlen. Du musst fast ständig ein Auge drauf haben um die Bisse zu erkennen und mit Schlafen ist dann auch nichts.

Grundmontage -> Rod Bod / Bank Sticks -> Bissanzeiger und auf gehts ;-)

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. April 2013, 09:56

Also kein vorfach!?!?!

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. April 2013, 10:08

"Vorfach" bei einer Pose gibts insofern nicht, da du die Vorfachlänge so bestimmst indem du die Pose auf deiner Hauptschnur weiter hinten mit einem Stopperknoten festpegst.

Somit kannst du ganz einfach bestimmen wie tief du deinen Köder für den Fisch anbietest.
Was ich dir beschrieben habe ist ganz einfaches Posenangeln wie du es auch z.b. für Forellen tun kannst.

Es gäbe dann auch die Möglichkeit von "Zig-Rigs" das ist eine Mischung aus Blei und Pose usw

Aber das sind dann eher Montagen wo ich der Meinung bin, dass man dies mit der Zeit dann lernt.

Anfangen solltest du ganz einfach und alles weitere entwickelt sich von selbst. Am besten fährst du in ein nahegelegenen Angelshop, lässt dir dort zeigen wie du eine einfache Posenmontage bindest und wie du eine Inline Montage bindest, dann lernt sich der Rest umso leichter ;-)

Übung macht den Meister - und anfangs ist es relativ schwierig über Bilder mit Begriffen wie "jetzt noch ein NoKnot Knoten" eine Montage zu binden.

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. April 2013, 10:13

Danke für deine Hilfe ich werde deinen raht befolgen und mich beraten lasen )jAaa

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. April 2013, 10:18

Genau, erkundige dich vorerst einmal - dann kannst du dich ja nochmal im Forum melden um eventuell noch Tipps zur Ausrüstung zu erhalten und dann kannst du ein Equipment kaufen.

Ich hab leider nun schon vermehrt mitbekommen, wie Angelanfänger übers Ohr gehauen wurden was die Ausrüstung betrifft und deswegen rate ich dir aufjedenfall nochmal zu fragen, welche Ausrüstung wirklich notwendig ist. Denn mit Kleinteilen und sonstigem Zeug kann man sehr leicht auf eine hohe Rechnung kommen, was meist überhaupt nicht notwendig ist.

Vertrauen ist gut - aber in der heutigen Zeit kann man als blutiger Anfänger leider sehr übers Ohr gehauen werden, alles Profitgeier! ;-)

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 981

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. April 2013, 11:49

Wel:und Grüße aus Wien


Ich würde dir auch eher die Grundmontage empfehlen , du mist ja nicht gleich mit Boilies und Festblei Anfangs Fischen .

Ein einfaches Laufblei , der Haken bestückt mit ein par Maiskörner , tuts für den Anfang allemale , und Spannend ist es noch dazu - wenn langsam der Bissanzeiger in die Höhe geht .
Zum ablegen der Ruten reichen normale Rutengaberln vollkommen aus .

]pEtri
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

sitt

Super Mod

Beiträge: 4 047

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1981

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Kleinedling/Wolfsberg

Vorname: Johannes

Danksagungen: 1712

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. April 2013, 12:47

]hi ich würde dir auch dazu raten einfache Grund/posenmontagen zu verwenden,
2 oder auch nur eine Rute mit Rolle,Gaberln,Ringerln zum einhängen in die Schnur,
Kescher,Eimer,Dosenmais,Semmelbrösel und ein Klappstuhl sollten fürs erste genügen!
Das ganze Carphunterzeugs wie Rod Pod,Elektr.Bissanzeiger....wirst du für den Einstieg
nicht brauchen.
Vor allem wenn du auf Karpfen nicht mit Boilies angelst hast du viele schöne Beifänge
und lernst dabei was da so unter Wasser passiert welche Fische es in dem Gewässer gibt....
alles interessante sachen die gerade für einen Anfänger wichtig sind!!!

Achja eine Abhakmatte für Fische die du zurücksetzen willst gehört auch mit bzw.
ist mancherorts vorgeschrieben.

Lg.SITT
Lg.SITT

Aarmax

Karpfen

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 8. August 2012

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

13

Samstag, 20. April 2013, 13:15

In dieser PDF Datei von Fox findest du gute Erklärungen zu den verschiedenen Montagen, sowie allerlei Zubehör das man bekommen kann. Für Info Zwecke sicher sehr gut.
Da überall Fotos dabei sind und alles erklärt ist. )jAaa

http://www.pro-fishing.at/files/docs/fox…o_carp_rigs.pdf

MfG Rainer
Was man im Inneren ist, zählt nicht. Das was wir tun, zeigt wer wir sind.

TOM83

Rotauge

  • »TOM83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Burgenland

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. April 2013, 18:45

Hallo!!!
So hab mir jetzt zwei Steck Ruten gekauft Eine mit einem wurfgewicht von 30 bis 60 gramm die andere 60 bis 120 gramm 2x Spulen mit Schnur abhackmatte Sessel rutenhalter Kescher ein par Gewichte sowie Hacken boilen und noch einiege kleinteile achja und die bh Karte hab ich auch schon!!! Jetzt kans los gehen oder fehlt noch was????? *eRwArs

Rene_F

Raritäten Sieger 2017

Beiträge: 1 713

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Österreich

Vorname: ohne _F ;-)

Danksagungen: 710

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. April 2013, 20:39

solltest du sie wieder zurücksetzen wollen, vllt doch keine hacken und abhackmatten benutzen .... :D
der Fisch fängt am Kopf zu stinken an...

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 981

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. April 2013, 10:50

Solltest du einen Fisch mitnehmen wollen , Setzkescher bzw . Karpfensack.
Eine Ordentliche Lösezange sollte auch nicht fehlen , sowie ist meist ein Maßband Pflicht .
Solltest du einen Kapitalen Fangen , wirst du sicher gerne das Gewicht wissen wollen ( Waage )
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 6. April 2012

Wohnort: Oberndorf

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. Dezember 2013, 15:05

Hallo

Ich kann eigentlich nur Empfehlen dich übers Internet schlau zu machen und dir Filme rein zu ziehen, da habe ich am meisten gelernt

http://www.youtube.com/watch?v=Cot3oPOxI…d49rPPn58XLtqKJ

Und eine der Simpelsten Montagen Für den Anfang:
Einfach auf die Hauptschnur einen oder 2 Schnurstopper befestigen und ein Blei (ich nehme immer 60-100 gr.) auffädeln, anschließend den Karabiner anknüpfen. Als Vorfach kannst du zum Anfang ein ganz normales nehmen und ein Paar Maiskörner als Köder verwenden

http://www.mialre.de/montagen/karpfen.jpg

Hier nehme ich die Montage für Weiher (statt der Karpfen-bombe einfach ein Birnenblei hat bei mir auch super Funktioniert)

Zur Rutenablage: Einfach 2 Zwisteln in die Erde Stecken und die Schnur Leicht spannen und dann die Bremse etwas öffnen(sofern keine Freilauf-rolle vorhanden) und ein Kleines Gewicht in die Hauptschnur gehegngt der dir anzegit wenn ein fisch mit dem Köder auf dich zu oder von dir weg Schwimmt fertig

LG

PS. Wer einen Rechtschreibfehler findet, der darf ihm gerne behalten ;)

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 032

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2616

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. Dezember 2013, 15:34

Zitat

Original von astra-madmax
HalloUnd eine der Simpelsten Montagen Für den Anfang:Einfach auf die Hauptschnur einen oder 2 Schnurstopper befestigen und ein Blei (ich nehme immer 60-100 gr.) auffädeln, anschließend den Karabiner anknüpfen.LG



Hallo Markus,

sehr gut erklährt,jedoch vor dem Wirbelkarabiner eine Gummiperle auffädeln,ansonsten kann es passieren,daß beim Anschlag das Blei die Hauptschnur so beleidigt und du dem Karp samt Montage nachschauen kanst.

Mit den Schnurstoppern,willst eine Selbsthakmontage lukrieren ?

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 032

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2616

  • Nachricht senden

19

Freitag, 27. Dezember 2013, 15:43

Zitat

Original von Rene_F
solltest du sie wieder zurücksetzen wollen, vllt doch keine hacken und Abhackmatten benutzen .... :D


/KoPf ohne Haken wirst aber keinen Fisch fangen ;)