Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2141

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. April 2016, 21:53

Karpfen geräuchert,eine altbekannte Delikatesse

Hallo liebe Freunde!

Seit dem Vorjahr bin ich ein begeisterter "Räucherer".

Heute ging ich erstmals einen Karpfen an.

Wenn es ein Fisch aus einem guten Wasser ist,wo der Fisch nicht oder kaum zugefüttert wurde,kann ich ab jetzt nur empfehlen,einen möglich Großen zu nehmen,wenn man das als "Carpist" mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Meine persönliche Schmerzgrenze,wo mir der Respekt vor dem "erfahrenen Fisch" zu groß wird,ist vielleicht 8 kg,
Aber darüber bin ich dann in so einen großen Fisch eh viel zu verliebt und es geht nicht mehr.

Jetzt werden mich viele Karpfenliebhaber geistig killen,aber der Karpfen ist ja in seiner Verbreitung und Genetik nicht gefährdet.

Dieser hier wog lebend fünfeinhalb Kilo und es wurde perfekt.Die Filets könnten noch eine Spur größer sein....

Habe den Fisch etwa 1 Stunde bei 110-120 Grad gegart und dann noch eine gute Stunde bei etwa 50 Grad geräuchert.
War eigentlich simpel.

Verwendet habe ich den im Vorjahr mir von Gery empfohlenen Elektrorauchkasten von HIKI,mit dem ich sehr zufrieden bin,Buchenmehl mit Wacholderbeeren und ein paar Rosmarinzweigerln habe ich auch dazu gelegt.

Die Filets hat meine Frau für 24 Stunden in 6%ige Salzlake gelegt und dann nochmals gut 12 Stunden im Badezimmer luftgetrocknet.

Das Räucher-Resultat war ein Gedicht,Fleischstücke rosa bis rot wie der beste Karreeschinkenspeck nur eben noch besser(sagt meine Frau).

Falls sich sonst noch jemand in der Karpfenräucherei versucht ,wünsche ich gutes Gelingen,er wird ebenso begeistert sein. )jaja


Mein Schmauchi



Edelstücke

Huchen muß man suchen!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (16.04.2016), MichlLinz (16.04.2016), Pichlingerseefischer (17.04.2016)

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1104

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. April 2016, 22:16

Kann mich nur anschließen Karpfen Geräuchert ist echt Lecker , ich nehm sie bis Maximal 2-3 Kilo mit , alles andere darf wieder Schwimmen
»ssnake14« hat folgende Dateien angehängt:
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Beiträge: 8 861

Registrierungsdatum: 15. Juni 2010

Bundesland oder Land: Österreich

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Österreich

Vorname: Strikerhoffi

Danksagungen: 3295

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. April 2016, 22:17

mjam ... schauen sehr gut aus ... Io) Guten Appetit kann man da nur wünschen !
LG
Strikerhoffi

Bitterling

VOKS-Teamangler

Beiträge: 2 497

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

Bundesland oder Land: Burgenland

Geburtsjahr: 1978

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 2003

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. April 2016, 22:25

Sieht wirklich sehr lecker aus, muss ich unbedingt nachmachen. Aber 24h einlegen? Habe auch erst letzten Sommer mit dem Räuchern begonnen und bisher immer nur 12h in 7%iger eingelegt. Hast du Vergleichswerte zwischen 12 und 24 Stunden? Natürlich subjektiv, würde mich nur interessieren ob es einen Grund gibt, warum du so lange einlegst.

LG
Simon
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

VOKS
Vice President
Technical Director, Product Manager

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1104

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. April 2016, 22:37

Also ich verwende immer zwischen 50 -80 gramm Salz pro Liter Lake , je nach Fischdicke , allerdings mehr als 12 Stunden hab ich nie eingelegt , da sie sonnst Versalzen waren !!
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 525

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1899

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. April 2016, 23:30

Ich hab letztes mal auch einen Karpfen zu den Forellen gehängt und mit geräuchert. Geschmeckt hat er mir nicht wirklich, obwohl das Fleisch qualitativ gut war (ich hab Karpfen aus meinem Weiher schon anders zubereitet).

Geschmäcker sind nun mal verschieden.
Gegessen hab ich ihn trotzdem. Umsonst gestorben ist er also nicht.


Gruß Mario

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. April 2016, 23:52

Wohl bekomm's, wem es mundet.

Hab vor Jahren einen geräucherten Karpfen gegessen, hat mich nicht vom Hocker geschmissen....

Da ist mir ein Saibling oder Forelle bedeutend lieber )jAja

Bindermichl

Super Mod

Beiträge: 4 073

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2673

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. April 2016, 00:09

Falls ich mal einen verwertbaren Rüssler erwische werde ich ihn geräuchert versuchen. Bzw. überhauptmal versuchen. Karpfen hab ich noch nie versucht.
Bei Makrelen hab ich selbst ein 1x1cm großes Stück noch Stunden lang im Magen liegen [!-(]
Vielleich ist das beim Karpfen nicht.
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2141

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. April 2016, 07:53

Sieht wirklich sehr lecker aus, muss ich unbedingt nachmachen. Aber 24h einlegen? Habe auch erst letzten Sommer mit dem Räuchern begonnen und bisher immer nur 12h in 7%iger eingelegt. Hast du Vergleichswerte zwischen 12 und 24 Stunden? Natürlich subjektiv, würde mich nur interessieren ob es einen Grund gibt, warum du so lange einlegst.

LG
Simon




Servus: Wurde so von einigen links im Net empfohlen. Ist auch ein Zeitfaktor,kann man sich einteilen.

Geht mit jeder Salzkonzentration,haben es auch schon mit 10% für 8 Stunden gemacht.

Da meine Frau sehr salzempfindlich ist,haben wir es noch nie als "versalzen" empfunden"

Die Geschmäcker sind natürlich verschieden,eh klar.

Meine persönlich liebsten geräucherten Fische bisher waren einmalig Äsche und Waller.
Huchen muß man suchen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bitterling (16.04.2016)

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2141

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. April 2016, 09:15

Ich habe ja schon zuvor von anderen geräucherten Karpfen gegessen.

Für meinen Geschmack waren die Fische öfters "zu durch" und auch teilweise sehr überwürzt,sodass man mehr Pfeffer als sonst was geschmeckt hat.

Meine Fraubrät auch Forellen nie ganz durch,sodass das Fleisch an der Wirbelsäule und im Nackenfleisch stets bisserl roh bleibt,so ein bisserl glasig.

Genauso trachte ich beim Räuchern danach,den Fisch nie ganz durch zu machen.Nungut ,die Fische sind dadurch nicht ganz so gut lagerbar,da sicherlich eine Anfälligkeit für Verkeimung besteht. Aber es schmeckt einfach uriger und frisc
Huchen muß man suchen!

MichlLinz

Super Mod Karpfen u. (Amur Sieger 2017)

Beiträge: 5 229

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Michl

Danksagungen: 3767

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. April 2016, 09:44

Mann schaun die lecker aus ...

Und ich immer noch keinen Ofen )hm

Sag mal hast du nicht nur geräuchert? Mas meinst mit garen ?

I habs net so mit der Küche )jAaa

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2141

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. April 2016, 11:32

Servus Michl!

Würde ich echt kaufen einen Ofen.

Dieser Edelstahlofen hat 199 Euro gekostet,aber ich denke es ist eine gute Investition in die Zukunft )jAaa


Mit "Garen" meine ich,dass man das Fischfleisch erhitzt.Ich mache das mit etwa 110 -120 Grad je nach Filet oder Fuischgröße 30 Minuten bis etwa eine Stunde.

Gar ist der Fisch dann,wenn man zum Beispiel die Rückenflosse bei Forellen rausziehen kann....


Wenn man es öfter macht,kann man es sicher auch nur abschätzen...............................
Huchen muß man suchen!

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 994

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: (bei) Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4636

  • Nachricht senden

13

Samstag, 16. April 2016, 21:47

Erste Sahne Bernhard!
Und danke für die gute Beschreibung und weiteren Erläuterungen.

Mach Gusto.


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
Brand Guerilla Commander

Produktvorstellungen: LINK

Piscator

Ehrenmitglied

Beiträge: 3 312

Danksagungen: 2007

  • Nachricht senden

14

Samstag, 16. April 2016, 22:30

Gratuliere zur Gaumenfreude!
Interessant, dass man hierbei wirklich größere Karpfen verwerten kann.
Geräuchert bin ich ja absoluter Fan von Aal- hab zwar danach oft Magenprobleme, aber einmal im Jahr samt guten Schnaps lasse ich mir nicht nehmen )jAaa
Piscator

:o) fishing, what else?

Ähnliche Themen