Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

Bindermichl

Super Mod

  • »Bindermichl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 014

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2590

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. März 2018, 10:10

Netz Natur

Hab ich zufällig auf fb gefunden. Möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Io)

"NETZ NATUR" zeigt, wie eng Fische mit dem Menschen verwandt sind, und kommt zum Schluss: Was den Fischen schadet, kann auch für uns nicht gut sein.
"Damals gab es hier im Doubs so unglaublich viele Insektenlarven im Wasser, dass eine Forelle nur das Maul zu öffnen und den Kopf zu drehen brauchte, um zu fressen. Und so gab es denn auch unglaublich viele Forellen!", sagt der renommierte Fischfotograf Michel Roggo.
Mit seinen abenteuerlichen Konstruktionen großformatiger Kameras, die er an langen Stangen in reißende Flüsse oder stille Wasser führt oder die er zwischen Steinen festklemmt und so die Linse ganz nahe an die scheuen Fische heranbringt, gelingen ihm atemberaubende, hautnahe Porträts von Fischen. Er ist der Meister der grandiosen Ästhetik fremder Lebewesen in ihrem Element.
Mit solchen Bildern führt "NETZ NATUR" ins Reich der heimischen Fische und stellt einen verblüffenden Vergleich an: Eine frisch geschlüpfte Forelle sieht einem vier Wochen alten menschlichen Embryo verblüffend ähnlich. Und das ist kein Zufall, denn dass wir als Embryonen im Mutterleib in einer milden Salzwasserlösung schwimmen, weist darauf hin, dass unsere Stammesgeschichte vor rund 400 Millionen Jahren mit den ersten Fischen im Wasser begann. Zwar leben wir inzwischen nach der Geburt auf dem Trockenen, doch unsere gesamte Embryonalentwicklung findet noch immer in einer Art "Aquarium", in der Fruchtblase im Fruchtwasser, statt – im Element der Fische.
Wenn Michel Roggo heute an dem kleinen Fluß Doubs an der Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich steht, hat er Mühe, einzelne große Insektenlarven, die Leibspeise der Forellen, unter den Steinen im Flussbett zu finden. Die Millionen von Insekten sind im Doubs weitgehend verschwunden. Und mit ihnen die Fische.
"NETZ NATUR" besucht verschiedene Gewässer in der Schweiz und geht der Frage nach, was dahintersteckt, dass viele Fische große Mühe haben, zu überleben. Fast überall sind sie in den letzten 30 Jahren massiv zurückgegangen. In den meisten Seen haben die Berufsfischer nur genügend Felchen in den Netzen, weil man mit künstlich erbrüteten Besatzfischen nachhilft. Auf dem Seegrund gibt es oft zu viel Schlamm und zu wenig Sauerstoff, als dass sich die Felchen natürlich fortpflanzen könnten.
Noch stärker stehen Fische in den Fließgewässern unter Druck. Sei es, dass ihnen in den Gebirgsflüssen schlicht das Wasser fehlt, weil die Elektrizitätswerke mit dem Restwasser geizen. Oder sei es, dass die Flüsse verbaut, überdüngt oder vergiftet sind: Die Landwirtschaft hinterlässt im Wasser unsichtbare, aber gefährliche Spuren. Auch die Siedlungen leisten ihren Beitrag. Aus den Kläranlagen entweichen hoch potente Giftstoffe und Abbauprodukte von Medikamenten, die fatale Auswirkungen auf die Fische haben.
Und schließlich haben die Fischer jahrhundertelang versucht, durch künstliche Aufzucht und Einsetzen von Jungfischen ihre Erträge zu steigern. Man weiß heute, dass dies die natürliche Fortpflanzung derart stört, dass die Populationen der Fische zusätzlich geschwächt werden. Fremde Fische, die zurzeit über den Rhein einwandern, sind zudem eine große Gefahr für einheimische Arten, und die Klimaerwärmung lässt Flüsse austrocknen oder so warm werden, dass etwa Forellen kaum noch Überlebenschancen haben. (Senderinfo)

Quelle: TV Media
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (10.03.2018), Happa (10.03.2018), julius.b (10.03.2018), MichlLinz (10.03.2018), Milamber (12.03.2018), sitt (10.03.2018), woma (14.03.2018)

Gery

Administrator

Beiträge: 21 304

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3088

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 13:26

Zitat

Du befindest dich nicht in Deutschland. Die LIVE TV Funktionen von TV SPIELFILM kannst Du außerhalb Deutschlands leider nicht nutzen.


Schade hätte ich gerne angesehen . )hm
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


Bindermichl

Super Mod

  • »Bindermichl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 014

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Michael

Danksagungen: 2590

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. März 2018, 14:00

Montag 12.03. 20:15 auf 3sat.
Den hast ja doch oder?
LG.


VOKS
Digital Media Manager
Technical Asistent
Product Tester

VOKS Teamangler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (10.03.2018)

Gery

Administrator

Beiträge: 21 304

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3088

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. März 2018, 19:38

Ja den habe ich .
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4183

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. März 2018, 20:39

Hab vorhin grad den TV eingeschalten, 3Sat, kommt nix mit Fisch. /KoPf
Nochmal nachgelesen, ahhh genau Montag, 12.03. )Oh

Probier ichs halt Montag nochmal. /hAha


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bindermichl (10.03.2018)

Gery

Administrator

Beiträge: 21 304

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3088

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. März 2018, 20:52

Probier ichs halt Montag nochmal. /hAha



Aber nicht vergessen um 20:15 nicht früher und nicht Später . )jAaa
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4183

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. März 2018, 19:02

Heute, 20:15 Uhr, 3Sat

...ist für mich selbst zur Erinnerung... /wItz

Sg
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (12.03.2018)

Retr0

Top User

Beiträge: 1 092

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. März 2018, 19:43

Muss ich mal gucken wo ich den habe.

Schaue so selten fernsehen, bei mir läuft alles über Stream )pä
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at


Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 337

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1776

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2018, 21:18

War sehr interessant mit klasse Unterwasser Aufnahmen !
Leider zeigte die Doku wieder mal auf das wir Menschen ohne Rücksicht auf Verluste dem Profit hinterher laufen. Natürlich wird nun mit einigen Maßnahmen versucht die Wogen zu glätten aber diese Fehler lassen sich meiner Meinung nach nicht mehr ausbessern. 70% weniger Fische wie in dem angeführten Beispiel, das ist schon enorm und sehr erschreckend )hm
LG. P.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (12.03.2018)

Retr0

Top User

Beiträge: 1 092

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2018, 22:04

Ja leider ist das Geschöpf Mensch so.

Da wird oft ohne Hirn und Verstand wertvoller Lebensraum zerstört nur um maximalen Gewinn zu erzielen.
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at


Gery

Administrator

Beiträge: 21 304

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3088

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2018, 09:50

§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

woma (14.03.2018)

Happa

Wels

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 14. Juli 2017

Bundesland oder Land: Wien

Geburtsjahr: 1978

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Wien

Vorname: Andy

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 10:37

Hey Cool danke Gery,

Ich hab's in meiner euforie , ein Bier zu trinken , ganz vergessen,.
Werd's mir heute angucken, danke für den Link

.
LG Happa

_______________________________________________________________________________

“Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch.
Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist.
Wenigstens in den Augen des Anglers.” Ernest Hemingway

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4183

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. März 2018, 10:42

Ich habs mir gestern angesehen.
Tolle Aufnahmen, wenngleich das Thema sehr ernst ist.
Die Globale Insektenbekämpfung und deren langfristige Folgen.
Man bemüht sich zwar im Kleinen mit Insektenhotels usw., aber
was nützt es, wenn der Bauer nebenan im Sommer 3x mit der Chem.Keule drüberfahrt.
)Oh


An einigen der gezeigten Flüsse hab ich vor Jahren auch hin und wieder gefischt,
wenn ich zum Klettern ins Tessin gefahren bin.
Das vor allem um die Jahrtausendwende und die Anfang 2000er Jahre.

In Moesa, Ticino, Verzasca, Maggia und Bavona konnte ich damals einige Forellen erwischen in
dem eiskalten und schnapsklaren Wasser.

Auch der Alpenrhein wurde kurz gezeigt und einen kleinen Abschnitt davon im Mündungsbereich befische ich gelegentlich.


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pabru (13.03.2018)