Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

wallerfischer 229

Top User ( Aalruten u. Regenbogenforelle Sieger 2017)

  • »wallerfischer 229« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 924

Registrierungsdatum: 15. März 2010

Bundesland oder Land: Tirol

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Kitzbühel

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 1534

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. April 2018, 09:55

schwerer erster Tag

am Montag war es soweit ,
um 7,30 Abfahrt an den Inn nach Kirchbichl , Wetter leicht bewölkt aber schon warm ,
die Vorfreude Riesengroß , endlich wieder am Wasser ,
um 8.30 angekommen war meine Freude gleich getrübt ,der Inn war sehr trübe ,das warme Wetter in den letzten Tagen lässt den Schnee ordentlich Schmelzen ,

ich suche mir eine Stelle wo ein Bach einmündet aber bis 10,oo kein Zupfer ,
Stellenwechsel und dass gleiche Spiel wieder , außer einer guten Jause hatte ich in den nächsten 3 Stunden nichts zu tun ,
wieder Stellenwechsel , ich bin so weit gefahren und habe eine Karte gelöst also ans aufgeben war nicht zu denken ,
viel probiert sogar mit feinem Gerät und Nymphen , aber eigentlich sinnlos , dann doch als Alternative Wurm drauf Käse und wieder warten ,
um 17.00 dann endlich der erste Biss und eine 40 RB war gelandet , um 17,30 dann noch eine mit 39 cm , puh plötzlich Stress )jAaa
um 18,30 opferte sich noch ein Saibling mit 32 cm ,
und weil ich schon hier war wollte ich noch auf Aalrutten probieren , ich versuchte es bis 21.00 ohne Erfolg und dann war Schluss ,
mein Nächster Versuch wird Nächste Woche am Walchsee auf Renken sein .
mfg

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrism (11.04.2018), darkstarrr (11.04.2018), fabian1988 (11.04.2018), Gery (11.04.2018), grusteve (12.04.2018), julius.b (13.04.2018), letti (11.04.2018), Pabru (11.04.2018), Pichlingerseefischer (15.04.2018), Taurinus (11.04.2018), woma (11.04.2018)

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 384

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1825

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. April 2018, 13:54

Petri Heil zu deinen Fischen!
Bei uns im Revier herschen auch gerade sehr schwere Bedingungen - da dürfte auch schon Schmelzwasser kommen. Die Turbinen der Kraft Werke laufen auf hochTouren uns anscheinend gibt's in irgendeinem kraftwerk ein Problem weil ständig der Wasserpegel geänder wird - da gibt es regelrechte Flutungen ...

Petri auch fürs nächste mal auf Renken!
LG. P.

woma

Top User

Beiträge: 2 259

Registrierungsdatum: 17. April 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1954

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Wolfgang

Danksagungen: 1119

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. April 2018, 17:40

]pEtri Gerhard

Gery

Administrator

Beiträge: 21 416

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3177

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. April 2018, 17:47

]pEtri du hast wenigsten was Gefangen beim ersten versuch . Io)
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


wallerfischer 229

Top User ( Aalruten u. Regenbogenforelle Sieger 2017)

  • »wallerfischer 229« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 924

Registrierungsdatum: 15. März 2010

Bundesland oder Land: Tirol

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Kitzbühel

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 1534

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. April 2018, 19:14

du hast wenigsten was Gefangen beim ersten versuch .

hast recht , man muss bescheiden anfangen )jAaa

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 250

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. April 2018, 20:52

]pEtri Gerhard!!!

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 462

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1807

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. April 2018, 21:02

Petri heil zu deinen Salmoniden!

Viele Grüße
Mario

Retr0

Top User

Beiträge: 1 092

Registrierungsdatum: 29. April 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1985

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Leonding

Vorname: Franz

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. April 2018, 21:09

Petri zu den Salmos.
„Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!“ (Unbekannt)

Ich wünsche euch allen Petri Heil.

Liebe Grüße Franz

http://www.stahlstadt-angler.at


Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2016

Bundesland oder Land: OÖ

Geburtsjahr: 1960

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wilhering

Vorname: Peter

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. April 2018, 11:08

Hallo ,

Petri ]pEtri

War gestern an der Donau und bin komplett abgeschneidert wo ich dort im Frühjaht mit der Feeder immer Forellen und machmal auch Saiblinge gefangen habe.
Donau wirkte gestern irgendwie fischleer )dAum )hm

gruss peter

wallerfischer 229

Top User ( Aalruten u. Regenbogenforelle Sieger 2017)

  • »wallerfischer 229« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 924

Registrierungsdatum: 15. März 2010

Bundesland oder Land: Tirol

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Kitzbühel

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 1534

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. April 2018, 18:18

Ich hoffe nur wir fangen schlecht an )gR und hören gut auf ).)

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4281

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. April 2018, 08:11

Hallo Gerhard,
freut mich, dass du endlich ans Wasser gekommen bist.
Sind ja wirklich hart erarbeitet die beiden Forellen, aber eh stark, dass es doch noch geklappt hat.
Herzliches Petri zu den beiden!

Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2016

Bundesland oder Land: OÖ

Geburtsjahr: 1960

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wilhering

Vorname: Peter

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. April 2018, 12:53

Hallo zusammen - hier mein bericht zum gestrigen Fischernachmittag

Erster Fisch 2018

War am vergangenen Samstag zum 2.Mal an der Donau zum Feedern bzw. mit dem Schwimmer .
An der Stelle herrscht starke Strömung und es ist ca. 3-4 m tief.
Mit dem Schwimmer habe ich einige Lauben gefangen sonst tat sich nix .
Auf die Feeder hatte ich ständig Kontakt mit den geliebten Schwarzmeergrundeln > bedeutet natürlich dass man ständig neu auswerfen muss .
Also wieder mal mit meiner Mais /Maden Kombi neu angeködert > ausgeworfen > svhnappt sich eine schöne Bachforelle meinen Köder beim Absinken. Ich wollte die Rute gerade in den Rutenhalter stecken da tut es einen Schlag in der Rute > sofort geht die Bremse und ab mit der Strömung .
Alles lief bestens aber leider kurz vor dem Keschern ist mir der Haken entgegengekommen und der Fisch war leider weg - schätze die Bafo mal so auf 40 – 45 cm
Hab dann an der Stelle noch eine Karausche mit ca. 1 kg und einen ( Schuppen ) Karpfen mit ca 1,5 kg gefangen . Beide natürlich freigelassen .
Grundeln waren dann gottseidank weg oder nicht mehr aktiv .

Schöne Fischernachmittag ging dann um 20:00 h zu Ende > war schön wieder am Wasser zu sein und die verlorene Forelle was soll`s hat sich die Freiheit hart erarbeitet .

Gruss peter

Foto von der Karausche im Anhang
»Giovanni2« hat folgendes Bild angehängt:
  • 180414_Karausche.JPG