Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Juni 2018, 21:06

Spontanes Nachtfischen

Letzten Woche dachte ich mir, Nachtfischen am Teich wär doch was . Und welcher Tag eigente sich besser als der Mittwoch beim Länderspiel, wo Donnerstag der Feiertag war )jAja
Der Plan stand, grillen, Länderspiel schauen und fischen kL$ Also noch kurz Fleisch gekauft und ab zu meinem Teich. Zielfisch war der Aal. Also wurde die Posenrute mit Würmern und die Grundrute mit Fischfetzen beködert.
Während die Ruten schon draussen lagen, grillte ich nebenebei schon ein wenig. Es war ein eher unspektakuläres fischen, es tat sich garnichts, nicht einmal eine Brachse biss an /wItz Aber zum Glück war nun endlich der Anpfiff zum Ländermatch passiert und so verging die Zeit. Dann plötzlich gegen 21:30 tauchte meine Pose unter und beim Drill erkannte ich gleich es muss ein Aal sein. Tatsächlich ein schöner Aal mit 75 cm. Leider hatte dieser den Haken geschluckt und ich musste ihn herausnehmen. Einige Zeit später fing mene Pose wieder zum tänzeln an und schließlich zum abtauchen....Anschlag und ein zweiter Aal hing drann und leider wieder den Haken geschluckt und ich musste ihn abschlagen leider [.2] Auch dieser hatte um die 75 cm.
Die Posenrute mit neuen Würmern bestückt und wieder raus. Da taucht die Pose wieder ab. Diesmal war es kein Aal sondern.......ein Albino Waller mit 39 cm qU) Ich dachte nur geil, wir haben einen Albino Waller im Teich. Der gute hing schön uns durfte gleich wieder schwimmen.

Österreich gewann auch noch uns so war es eine schöne Angelnacht :D

Am Donnerstag grillten wir dann die beiden Aale und die waren super lecker
Hoffe das Foto vom Aal ist nicht zu brutal (PF.
»patrick_n« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20180604-WA0009.jpg
  • IMG-20180604-WA0014.jpg
  • Grillen.jpg

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrism (06.06.2018), Gery (04.06.2018), grusteve (06.06.2018), julius.b (05.06.2018), kovo_carp (06.06.2018), Pichlingerseefischer (04.06.2018), sitt (04.06.2018), Stadlap (04.06.2018), Taurinus (06.06.2018), Toni (05.06.2018), woma (05.06.2018)

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 340

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1781

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juni 2018, 21:18

Petri zu deiner nachtangelei - so ein Albino wels ist schon was sehr cooles!
Hast dich im eigenen teich ein wenig abreagieren vom angel Urlaub )jAaa
LG. P.

Gery

Administrator

Beiträge: 21 317

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3100

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Juni 2018, 21:26

Tatsächlich ein schöner Aal mit 75 cm. Leider hatte dieser den Haken geschluckt und ich musste ihn herausnehmen.


Nein wieso ?
Der Aal hätte den Haken übernachte wieder ausgespuckt .

Ich habe schon Hunderte Aale gefangen, ja das war mal mein Lieblings Fisch . )jAaa
Wir habe sie immer mit Haken wen sie ihn geschluckt haben in einen Setzkescher gegeben und in der Früh haben wir den Haken wieder bekommen und der Aal seine Freiheit . )jAaa
Ist glaube ich der einzige Fisch bei uns der das kann .
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zentrilon (06.06.2018)

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juni 2018, 21:30

Tatsächlich ein schöner Aal mit 75 cm. Leider hatte dieser den Haken geschluckt und ich musste ihn herausnehmen.


Nein wieso ?
Der Aal hätte den Haken übernachte wieder ausgespuckt .

Ich habe schon Hunderte Aale gefangen, ja das war mal mein Lieblings Fisch . )jAaa
Wir habe sie immer mit Haken wen sie ihn geschluckt haben in einen Setzkescher gegeben und in der Früh haben wir den Haken wieder bekommen und der Aal seine Freiheit . )jAaa
Ist glaube ich der einzige Fisch bei uns der das kann .
Das haben wir früher auch geglaubt. Also wenn wir früher im Teich einen Aal fingen und dieser schluckte den Haken, schnitten wir diesen ab uns setzten den Aal zurück. Eine Woche später trieb dieser tod herum )hm Seitdem entnehmen wir die immer, wenn ein Haken geschluckt wird. Vielleicht kommt es darauf an wie weit der Haken unten ist.

sitt

Super Mod

Beiträge: 3 959

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1981

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Kleinedling/Wolfsberg

Vorname: Johannes

Danksagungen: 1632

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Juni 2018, 21:31

So klein kann gar kein Gewässer sein dass nicht eine Überraschung drinn versteckt sein kann....

Petri zu den schönen Fängen!
Lg.SITT

Gery

Administrator

Beiträge: 21 317

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1961

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 3100

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juni 2018, 21:47

Das haben wir früher auch geglaubt. Also wenn wir früher im Teich einen Aal fingen und dieser schluckte den Haken, schnitten wir diesen ab uns setzten den Aal zurück. Eine Woche später trieb dieser tod herum )hm Seitdem entnehmen wir die immer, wenn ein Haken geschluckt wird. Vielleicht kommt es darauf an wie weit der Haken unten ist.


Ich glaube es nicht ich weis es ,denn ,bei mir war es immer so, gut ausnahmen kann es auch mal geben .

Bist du dir sicher das es der Aal war den du gefangen hattest ?
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)


patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Juni 2018, 22:01

Das haben wir früher auch geglaubt. Also wenn wir früher im Teich einen Aal fingen und dieser schluckte den Haken, schnitten wir diesen ab uns setzten den Aal zurück. Eine Woche später trieb dieser tod herum )hm Seitdem entnehmen wir die immer, wenn ein Haken geschluckt wird. Vielleicht kommt es darauf an wie weit der Haken unten ist.


Ich glaube es nicht ich weis es ,denn ,bei mir war es immer so, gut ausnahmen kann es auch mal geben .

Bist du dir sicher das es der Aal war den du gefangen hattest ?
Ja bin ich, habe den Aal dan sogar noch ausgenommen um den Haken zu finden, weil ich selbst neugierig war. Vl war es wirklich nur eine Ausnahme.

Stadlap

Top User

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 8. April 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1992

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: mühlviertel

Vorname: Patrick

Danksagungen: 978

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Juni 2018, 22:14

Petri zu den Aalen und den Albino.Ihr habt ja einen sehr Artenreichen bestand,Top Io)
Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt,Zeit zu haben!! {eRwArs}




Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1996

Wie lange angelst du schon: 6-10 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Lorenz

Danksagungen: 1109

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Juni 2018, 22:29

Feine Sache Io) Petri,lass sie dir schmecken. Ein Albinowaller is schon was geiles. Langsam denk ich mir auch bei dir im Teich is mehr Abwechslung drin wie an der Donau )jAaa

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Juni 2018, 06:50

Mich wunderts auch oft was wir da ab und zu an Land ziehen. Gerade beim Nachtfischen dort ists immer spannend. Mit einen Albino Waller hätte ich nie im Leben gerechnet. Tat auch gut mal wieder was zu fangen nach der Italienpleite ^^ . Es müssen auch schöne Zander und Hechte drinnen sein. Auch große Amure und Spiegler sind vorhanden ;)

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 535

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4190

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Juni 2018, 09:57

Petri zu der feinen Privatteichfischerei.
Perfekten Abend draus gemacht.
Io)


Hm, ob das Welslein wirklich ein Albino ist?

Hab auch immer wieder mal so ein Miniwels drangehabt - u.a. auch in der letztjährigen Challenge nachzusehen -
und die waren eigentlich alle relativ blass.
Und dass gerade nur Albinos beißen, wäre schon ein bemerkenswerter Zufall oder?

Vielleicht kennt sich da jemand besser aus, ob die Babywaller tendenziell heller sind.


Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1775

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Juni 2018, 09:19

Petri heil zu deinen Fängen!

Zum Thema Aal und Haken ausspucken...

Ja Aale können die Haken zum Teil wieder raus würgen.... Je kleiner der Haken, desto besser die Chance hierfür.

Jedoch verenden auch noch relativ viele Aale an den Folgen des geschluckten Hakens.


Die Studie kann ich leider nicht hoch laden, da sie 1,2mb hat und das Forum nur 350kb zulässt.

Hier mal ein paar Eckdaten (Quelle: Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern Heft 58 2017)

Im Rahmen der Röntgenstudie wurden 32 tief gehakte Aale mit einer Totallänge von 31–50 cm gefangen, bei denen die Vorfachschnur nach dem Fang direkt am Maul abgeschnitten wurde. Nach der 163-tägigen Hälterungsperiode hatten 41,2 % der mit kleinen Haken (Hakengröße 6) gefangenen Aale den Haken ausgestoßen (vgl. Abb. 3).
Hingegen wurde bei den Aalen, die mit dem großen Haken gefangen wurden, keine einzige Ausstoßung des Hakens beobachtet. Zwischen den Haken mit Widerhaken und ohne Widerhaken gab es keine signifikanten Unterschiede in den Ausstoßungsraten (WELTERSBACH et al., 2016). Weiterhin zeigte sich, dass die Hakenausstoßungsrate signifikant von der Fischlänge abhing und mit zunehmender Länge zunahm (WELTERSBACH et al., 2016).

Die Sterblichkeitsraten nach der 163-tägigen Hälterungsperiode betrugen in Abhängigkeit der Versuchsgruppen zwischen 27 und 50 %
, wobei kein signifikanter Unterschied zwischen den Sterblichkeitsraten für die verschiedenen Hakentypen festgestellt werden konnte. Aufgrund einer fehlenden Kontrollgruppe konnte keine Differenzierung der beobachteten Gesamtsterblichkeit hinsichtlich der angelbedingten Mortalität und anderen
haltungsbedingten Sterblichkeitsfaktoren vorgenommen werden.
Die Nekropsie der gestorbenen Aale zeigte, dass die Haken in den meisten Fällen (77 %) den Magen oder
Oesophagus durchstochen hatten, wodurch Löcher und Risse unterschiedlicher Größe entstanden (Abb. 4). Durch die Verletzungen kam es in vielen Fällen zu inneren Blutungen und dem Austritt von Magensaft in die Bauchhöhle, was vermutlich durch die daran gebundenen Sekundäreffekte letztlich den Tod der Aale zur Folge hatte
(WELTERSBACH et al., 2016).

Fazit:
Keines Falls, machen geschluckte Haken den Aalen nie Probleme.
Patrick hat in meinen Augen alles richtig gemacht Io) Io)


Viele Grüße
Mario

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grusteve (06.06.2018), julius.b (06.06.2018), patrick_n (06.06.2018)

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Juni 2018, 12:34

Danke Mario für die Information Io)

Ja hab mir gedacht, bevor der Aal vielleicht wieder elendig und qualvoll verendet, erspar ich ihm das lieber und ich nehm mir die Sache an.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Taurinus (06.06.2018)

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 23. Juni 2017

Bundesland oder Land: Slowenien

Geburtsjahr: 1989

Wie lange angelst du schon: Länger als 10 Jahre

Wohnort: Slowenien

Vorname: Rok

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Juni 2018, 14:50

Petri zu den All un den albino! Io)

Mölltaler

Top User

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: 3-6 Jahre

Wohnort: Rangersdorf

Vorname: Mani

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:02

Petri Heil wünsch ich dir Io) .

MichlLinz

Super Mod Karpfen u. (Amur Sieger 2017)

Beiträge: 5 088

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Michl

Danksagungen: 3564

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Juni 2018, 20:59

Fisch Bier und Grillerei ? Was willste mehr {eRwArs} {eRwArs}

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Juni 2018, 21:04

Ja sind gesetzte Aale ;) Haben wir vor einign Jahren im Herbst eingesetzt und fühlen sich anscheinend Pudelwohl :D

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 22. Januar 2017

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Enns

Vorname: Stefan

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Juni 2018, 21:41

Interessant, wo bekommt man überhaupt Satzaale her ?
Wie groß waren die damals?
...und passt`s eh recht auf, dass sie euch nicht abhauen, wenn sie wirklich groß sind und in die Sargassosee wollen ? )jAja

Lg von Stefan

patrick_n

Top User

  • »patrick_n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 132

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Oberösterreich

Vorname: Patrick

Danksagungen: 425

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. Juni 2018, 06:45

Interessant, wo bekommt man überhaupt Satzaale her ?
Wie groß waren die damals?
...und passt`s eh recht auf, dass sie euch nicht abhauen, wenn sie wirklich groß sind und in die Sargassosee wollen ? )jAja

Lg von Stefan


Bei uns in der Nähe befindet sich gleich eine Fischzucht, der bekommt im Herbst verschiedenste Fischarten, darunter auch Aale. Wir holten uns da gleich einige kilo Aale für den Teich. Damals waren die zwischen 30-40 cm groß.
Wenn die Aale wirklich abhauen wollen, können wir eh nichts machen. Aber ich glaube ihnen gefällts im Teich, da wir jedes Jahr noch welche fangen :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grusteve (07.06.2018)