Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Juli 2018, 13:10

Bringt `ne Olle Scholle `nen Waller aus der Rolle ?

Die Antwort lautet : Ja,manchmal,oder...?

Irgendwie sah mir das Wetter gestern nach Waller aus.

In Ermangelung von Köderfischen kaufte ich mir gestern schnell noch vor Geschäftsschluß einen flotten Meeresfisch Tiefkühlsack zum Wohle des spontan geplanten abendlichen Raubfischansitzes.

Meine Wahl fiel auf "Küchenfertige Schollen,gefangen im Atlantik " von Iglo. :D

Und wirklich,am Vereinsgewässer angekommen ,fing ich keinen einzigen Köderfisch mit meinen Maden!

Als so die Wallerzeit um 19h begann,warf ich meine beiden Meeresspinnruten nur Schnur mit Vorfach und ganzer Scholle am Einzelhaken aus.

Herrlicher Minimalismus.

Bügel auf-Devise....

Ohne irgendwelchen Firlefanz wie Montagen,Spannen usw....

Zwei Angelkollegen hatten auch ihre Köfis(normale) im Teich versenkt.

Um 21h30 begann die Schnur meiner leichten Spinnrute lautlos zu laufen.

Nach kurzem heftigen Drill,mehr als 8 Minuten waren das sicher nicht, zog ein gewaltiger Fisch in der Dunkelheit langsam unter mir seine Kreise.

Zuletzt ging der Waller leider unter dem Steg durch und ich mußte ins Wasser und auch unterm Steg durch, war der Fisch landebereit.

Mein Hawera übernahm die Rute und ich tätschelte den Giganten zweimal freundschaftlich begrüßend ,am Kopf.

Dann griff ich ihm beherzt ins Maul(vorher nachgesehen wo der Haken fast lose an einer SH-Falte hing),fand die Leiste und zog etwa 50 kg Waller die gottseidank nasse und begraste Böschung rauf.Mit bloßen Händen natürlich,das gehört zum Minimlismus.
Anders gings halt nicht.

Da kam mir doch mein Kampfgewicht sehr entgegen,ich weiß nicht ob das Andere,dürrere Angler geschafft hätten... :D

Oben schrien wir kurz vor Freude und zwei Messungen ergaben jeweils 203 cm.

Ich bin jetzt noch aufgeregt.

Rute Kaiser Light Cast 30-90 g
Shimano Saragosa 6000
Schnur Spider Wire 0,25
Vorfach 0,57 er Seaguar
Haken 3/0
Köder: Ganze Scholle,etwa 25 cm.







Huchen muß man suchen!

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrism (08.07.2018), darkstarrr (08.07.2018), fabian1988 (08.07.2018), Gerhard S. (08.07.2018), Gery (08.07.2018), grusteve (08.07.2018), julius.b (08.07.2018), letti (09.07.2018), MichlLinz (08.07.2018), Mölltaler (08.07.2018), Pabru (08.07.2018), Pichlingerseefischer (12.07.2018), Pikefisher (08.07.2018), Stadlap (08.07.2018), Taurinus (08.07.2018), theking1959 (09.07.2018), tschörni (11.07.2018), woma (13.07.2018)

Mölltaler

Top User

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: 3-6 Jahre

Wohnort: Rangersdorf

Vorname: Mani

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Juli 2018, 13:44

]pEtri zum gewaltigen Brocken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koppenkitzler (08.07.2018)

fabian1988

Super Mod Wels (Wels Sieger 2017)

Beiträge: 1 430

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: NÖ

Vorname: Fabian

Danksagungen: 1655

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:00

Super toller Fisch Bernhard, echt ein schöner Brocken kL$ kL$
Bezüglich Firlefanz: da kann ich dir im kleineren Teich vielleicht Recht geben aber auf der Donau bzw Naturgewässer muss man eben Geschütze auffahren um regelmäßig Erfolg zu haben. Sehe es bei vielen Leuten bei uns die das ganze Jahr 1-2 Welse fangen obwohl sie so oft ansitzen.

Das soll aber deinen Erfolg jetzt in keiner Weise schmälern

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koppenkitzler (08.07.2018)

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 506

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1853

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2018, 19:11

Ein wirklich toller Fisch! Schön, wenn dein Vereinsgewässer dir solche tollen Möglichkeiten der Fischerei beschert.

Ein kräftiges Petri heil

Gruß Mario

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koppenkitzler (08.07.2018)

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juli 2018, 19:22

Petri Dank!


Klar Fabian,das weiß ich. Aber an kleinen Teichen finde ich es ziemlich übertrieben.......

.

Am liebsten hätte ich gestern den Waller entnommen,sie haben in unseren Teichen nichts verloren und haben jeglichen Hechtbestand in allen Teichen vernichtet,die Zander zumindest dezimiert.


Bei uns ist es die Mur die zunehmend Waller hat.

Kann ein Lied davon singen,wie schwer es ist bei uns im Fluß einen Besseren zu fangen! Kein Vergleich zu Po und Ebro
Ohne viele Dinge zu beachten,geht das gar nicht....

Habe heuer eh seit längerer Zeit auf einen schwierigen Flußwaller,wenn aber auch so wie Du mit Kunstköder.
Huchen muß man suchen!

Stadlap

Top User

Beiträge: 1 452

Registrierungsdatum: 8. April 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1992

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: mühlviertel

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1023

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Juli 2018, 19:38

Danke für den Bericht und nochmals ein dickes Petri Io)
So "einfach" ausgelegt und dann so einen Brocken fangen ist schon toll Io)
Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt,Zeit zu haben!! {eRwArs}




MichlLinz

Super Mod Karpfen u. (Amur Sieger 2017)

Beiträge: 5 200

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Michl

Danksagungen: 3722

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Juli 2018, 20:03

Sehr cool )jAaa

Find das imner sehr mutig mittrn in der dunklen Nacht ins Wasser zu steigen . Auch noch unterm steg durch obwohl man nicht genau weis mit was man es zu tun hat dEpp

Aber würd wahrscheinlich genauso so handeln . Aber ungutes Gefühl wär sicher dabei qU)

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 907

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: (bei) Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4556

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:41

Sehr sehr cool Bernhard!
Starke Gschicht - Scholle der neue Waller-Pro-Tipp.
Aber ernsthaft, wer fängt, hat recht - danke fürs Berichten und

Grüße in die Steiermark
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
Brand Guerilla Commander

Produktvorstellungen: LINK

fabian1988

Super Mod Wels (Wels Sieger 2017)

Beiträge: 1 430

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: NÖ

Vorname: Fabian

Danksagungen: 1655

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2018, 06:51

nochmals Gratulation Bernhard,
wollte nur nochmal betonen dass ich nichts madig machen wollte.
Freue mich sehr für dich und dass der Fisch wieder weiter schwimmen durfte )jAja

Finde es immer wieder erstaunlich was sich die Fische so rein hauen obwohl sie es nicht kennen. Gerade hier hatte der Wels alle Zeit der Welt den Köder zu betrachten.
Vl hast einen neuen Wunderköder entdeckt Io)

smi86

Zander

Beiträge: 159

Registrierungsdatum: 24. September 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1986

Wie lange angelst du schon: Länger als 10 Jahre

Wohnort: Steyr

Vorname: Sebastian

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Juli 2018, 08:46

Danke für den Bericht und Petri! zum "Brocken" ]pEtri

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juli 2018, 19:26

Petri Dank Leute! )jAaa

Wir sind uns da nicht so sicher,dass es gut war den Fisch wieder schwimmen zu lassen.

In nicht so großen Teiche werden sie zur Plage und kaum jemand fischt auf sie.

Karpfen u 5 kg gibts nicht mehr,Hechte sind ausgestorben und Zander kommen net gscheit auf.

Obwohl Letztere sich noch am besten mit ihnen "vertragen",aber wenn der Teich klein ist,paßts auch kaum für beide....
Huchen muß man suchen!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (12.07.2018), Toni (12.07.2018), woma (13.07.2018)

Beiträge: 188

Danksagungen: 249

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Juli 2018, 10:10

Guten Morgen,
erstmals kräftiges Petri zum Waller! kL$

Ich beangelte vor Jahren ein Donaurevier in Nö, wo in der Karte stand: jeder gefangene Wels in den Auständen, Teichen usw. ( Ausnahme Donau ) ist zu entnehmen bzw. in die Donau zu releasen.
Nur es stellte sich herraus - einmal besetzt oder durchs Hochwasser in dem Gewässer bringt man sie kaum mehr raus.
Der Teich war früher top auf Karpfen u. Weissfisch, heute ist er bis auf Wallis in jeder Grösse u. bis auf den Besatz - der mehr als Futterfisch dient - leer. *hM

Hätte noch eine Frage - war das dein 1. Wels auf Scholle, oder hast du auf Meeresfisch schon öfters Wels gefangen?

Ich habe des öfteren mit Sardinen u. Makrele auf Hecht geangelt, aber einen Walli konnte ich nie verhaften...darum meine Frage.
VOKS
Austrian Chef Inventor

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koppenkitzler (18.07.2018)

  • »koppenkitzler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Juli 2018, 18:55

Petri Dank Rupert!

Nein,war mein erster Meeresfischwaller und somit reiner Zufall........

Ich fische aber selten gezielt auf Waller und glaube dass Meeresfisch eine sehr gute Alternative darstellt......
Huchen muß man suchen!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (18.07.2018), Pike-Hunter (18.07.2018)