Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

1

03.02.2017, 21:03

Alte Amerikanerin

Grüß Euch!

Durch den Beitrag von Peter über die Werteinschätzung von alten Gespließten, dachte ich mir, das könnte dazu passen.

Vor ein paar Monaten spielte mir der Zufall eine alte, gespließte Fliegenrute in die Hände. Ein amerikanisches Modell aus der Manufaktur
Conroy, Bissett & Malleson, die 1830 in New York gegründet wurde.

Die Rute ist dreiteilig, 3,15m lang und 313g schwer und muss um 1880 gefertigt worden sein, da Bissett & Malleson in den 1880er Jahren
von Conroy ausbezahlt wurden. Der machte dann alleine weiter.
Somit ist das Baujahr mit etwa um 1880 nachvollziehbar, da auf dem unteren Ring des Rollenhalters der Hersteller vermerkt ist mit Conroy, Bissett & Malleson und nach 1884 nur mehr Conroy aufschien.

Sie wurde kaum gefischt und ist in einem sehr guten Zustand, auch die Hülsenstoppel sind noch beide vorhanden.

Im Internet ist sie kaum zu finden, nur in einem alten Katalog von 1881 ist diese Rutenbaureihe beschrieben.
Anscheinend gibt es in den USA noch einige Sammler, in Europa ist aber kaum Interesse vorhanden, wohl auch, weil die Manufaktur hier kaum bekannt ist.

Leider weiß ich auch nicht genau, was sie wert ist, aber ich will sie eh (noch) nicht verkaufen.

Vielleicht weiß ja einer von Euch näheres darüber?

Gruß, Willi
»Willi« hat folgende Dateien angehängt:
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andenfeivel (07.02.2017), Gery (04.02.2017), Oldy43 (03.02.2017), Schani86 (06.02.2017)

Piscator

Fortgeschrittener

  • »Piscator« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 10.09.2016

Angeljahre mit der Fliege: Anfänger

Fliegenruten: Orvis Helios #5

Wohnort: Wien

Vorname: Ercan

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

2

03.02.2017, 21:56

Danke für den schönen, informativen Beitrag.
Ob es seinerzeit schon Ringe mit Einlagen gab?!
Hoffe, Peter weiß dazu mehr!

Da ich viel und gerne im Netz stöbere bin auch immer
wieder über solche Beschläge gestolpert-
Es gibt Sammler die genau hinter sowas her sind (Alte
Rollenhalter mit Firmennamen oder den alten Hülsen)
Was hast du dafür bezahlt? Oder wie kam sie zu dir?

Wie auch immer,
optisch gefällt sie mir jedenfalls gut :thumbup:

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1427

  • Nachricht senden

3

03.02.2017, 21:56

Ein wunderschönes Stück Willi und bei uns in Europa vermutlich eine echte Rarität.

Diese zusätzlichen Wicklungen, sind die zum Stäbe zusammenhalten als Sicherheit? Denn Zierwicklungen? )KRATz

Wäre interessant, womit die seinerzeit verleimt wurden... Da fällt mir nur Knochenleim ein, der wasserfest ist )üBerlegen
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

4

04.02.2017, 00:42

Die Rute wurde im Internet zum Verkauf angeboten und stammte aus einer Erbschaft vom Großvater des Verkäufers. Er wollte 50 Euro dafür.

Die zusätzlichen Wicklungen sind wirklich Stützwicklungen, die dazu dienen die Spleiße zu fixieren, da zu dieser Zeit die Kleber noch nicht so zuverlässig waren. Dies kann man auch noch an Ruten um 1920/1930 sehen.

Gut möglich, dass hier wirklich Knochenleim verwendet wurde.

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 4 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piscator (04.02.2017)

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1427

  • Nachricht senden

5

04.02.2017, 01:44

Um 50€ hätte ich sie auch genommen und an die Wand gehängt zwink
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

6

04.02.2017, 09:02

An der Wand hängt sie (noch) nicht. Ich überlege immer noch, ob ich sie nicht mal am Wasser probieren soll, da sie in dem guten Zustand absolut fischbar wäre. Leider ist meine älteste Fliegenrolle "nur" aus den 50ern und passt nicht so richtig dazu.

Im Moment "lagert" die Rute neben einer anderen alten, gespließten, schottischen "Dapping Rod".

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Gery

Administrator

  • »Gery« ist männlich

Beiträge: 2 281

Registrierungsdatum: 06.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: ca 5 Jahre

Fliegenruten: Cormoran 6-7, Balzer 5 , Diamondback graphite

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

7

04.02.2017, 09:56

Was nur 50€ das nenne ich mal ein Schnäppchen . :thumbup:
Mein anderes Forum .



Ich weiß, dass ich nicht immer recht habe, aber egal ist ja mein Forum ! )dU

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

dryflyonly

Super Moderator

  • »dryflyonly« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 09.01.2017

Angeljahre mit der Fliege: 17

Fliegenruten: Winston WT #4, RST M3 #5/6, Elnetti Stratocaster #7/8 und andere

Wohnort: Krefeld

Vorname: Sigi

Danksagungen: 437

  • Nachricht senden

8

04.02.2017, 10:39

schönes Teil, Willi. Zu dem Kurs hätte ich sie auch genommen.

VG
Sigi

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

9

04.02.2017, 10:42

Leider kann ich zu dieser Rute nicht viel sagen. Nur, dass sie in einem erstaunlich guten Zustand für ihr Alter ist. Leider gibt es hier keinen Markt dafür.
Aber sie ist auf jeden Fall ein Stück Zeitgeschichte der Rutenbauerei.

@Ercan
Ringe mit Einlagen gab es auch damals schon. Auf sog. Highend-Ruten wurde schon Achat verwendet.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piscator (04.02.2017), Schani86 (06.02.2017)

Piscator

Fortgeschrittener

  • »Piscator« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 10.09.2016

Angeljahre mit der Fliege: Anfänger

Fliegenruten: Orvis Helios #5

Wohnort: Wien

Vorname: Ercan

Danksagungen: 341

  • Nachricht senden

10

04.02.2017, 12:43

Wow- hätte ich nicht gedacht!

Über verwendete Ringe damals/heute, allgemeinen
Werdegang fand ich leider bisher nichts nennenswertes.

Willi um das Geld hat jeder von uns, schon minderes
gekauft von daher Top :thumbup:
Ich würde sie jedenfalls fischen!

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

11

04.02.2017, 12:47

Im Katalog von 1881 ist auch nicht wirklich was über die Ringeinlage zu erkennen.
(bei meinen sehr bescheidenen Englischkenntnissen schon gleich gor net :((( )

http://luresnreels.com/1881cbmcatalog.pdf

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

12

04.02.2017, 12:57

Meistens wurde Email oder Achat verwendet. Bei alten Hardy- Gespließten sieht man oft Achat beim Spitzenring. Das war häufig ein Problem bei Reparaturen. Jetzt hab ich wieder eine Bezugsquelle.

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piscator (06.02.2017)

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 025

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 833

  • Nachricht senden

13

04.02.2017, 16:04

Schönes Sammlerstück Willi !

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Hans

Fortgeschrittener

  • »Hans« ist männlich

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 28.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: fast vier Jahrzehnte

Fliegenruten: Sage Rpl, Sage Flyght, Redington, Brunner Salza

Wohnort: 4101 Feldkirchen an der Donau, Bad Mühllacken

Vorname: Hans

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

14

05.02.2017, 21:28

Alte Amerikanerin

Hallo Willi

Frag einmal bei www.u-hildebrandt-Tackle.de an, dies ist eine Versteigerungsfirma

für altes Angelgerät, der im Forum genannte Wert tut einen richtig weh für ein so

seltenes Stück. Es soll im Frühjahr wieder eine Versteigerung geben.

Viel Erfolg

Hans

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

15

06.02.2017, 09:02

Hallo Willi
Frag einmal bei www.u-hildebrandt-Tackle.de an, dies ist eine Versteigerungsfirma
für altes Angelgerät, der im Forum genannte Wert tut einen richtig weh für ein so
seltenes Stück.......

Aber so ist nunmal das Leben, und der Wolgang Ambros hat das ganz gut formuliert: "Ned alles was an Wert hat, muass a an Preis habn.....".
Einen Wert hat das gute Stück ja - mindestens für den Willi.

Lg, Peter

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans (06.02.2017)

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

16

06.02.2017, 11:42

@Hans
Vielen Dank für den Tipp, die Seite kannte ich noch nicht. :thumbup:
Da ist tatsächlich eine ähnliche C.B.M. im Katalog aufgeführt.

Derzeit will ich die Rute aber noch nicht verkaufen. Ich wollte nur mehr darüber erfahren.


Schöne Grüße aus Wels,
Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

17

06.02.2017, 13:13

Ich würde sie einmal fischen, und von da ab in Ehren halten.
Karibikurlaub geht sich leider keiner aus, und zum genußvollen Fischen ist sie mit 3,15 Meter schon eine Ansage an die Muskulatur.
Wie schon oben gesagt, ein schönes Stück Zeitgeschichte.

Lg, Peter

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

18

06.02.2017, 21:02

... und zum genußvollen Fischen ist sie mit 3,15 Meter schon eine Ansage an die Muskulatur.
Damit hast recht. Meine anderen 3m bis 4m Ruten wiegen nur zwischen knapp 60g und 90g. So schwere Prügel bin ich gar nicht mehr gewohnt.

Nein, wie gesagt vielleicht einmal ausprobieren, ansonsten ein Deko-Stück.

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

19

07.02.2017, 06:59

Aufpassen, dass sie dir beim Rückschwung nicht die Schulter auskugelt, oder sie dich dabei von den Beinen holt :D

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

20

07.02.2017, 11:48

Was ist ein Rückschwung? :D
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

21

07.02.2017, 11:51

Was ist ein Rückschwung? :D

Was hältst du von Rutenbewegung und Schnur nach hinten? Der Vorschwung wäre dann die andere Richtung. zwink

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich
  • »Willi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 759

  • Nachricht senden

22

07.02.2017, 17:46

Was hältst du von Rutenbewegung und Schnur nach hinten?
Nix, die Fische sind doch VOR mir, oder fischt du Rückwärts? )KrUm

Jetzt ist aber genug mit dem Blödeln. zwink

Schöne Grüße aus Wels,
Willi
Ja genau, DER Willi!

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.