Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

Oldy43

Profi

  • »Oldy43« wurde gesperrt
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 046

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:08

Eine ordentliche Größe

Sensationeller Fang !

Seeforelle

Wer würde die nicht gerne landen ?

Gery

Administrator

Beiträge: 21 008

Registrierungsdatum: 4. November 2006

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Länger als 50 Jahre

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 2832

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:42

Meine war Größer 104cm ! Ja) :D
§bOOT Nein ich bin hier nicht der Chef ,ich bin nur Fisch-süchtig, ! /aNgeln

Bei uns gibt keine Dumme Fragen, höchstens Dumme Antworten ;)



hati80

Ehrenmitglied

Beiträge: 4 311

Registrierungsdatum: 25. September 2008

Bundesland oder Land: NÖ

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bad Deutsch Altenburg

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:02

Schöner Brocken !!!
Petri dem Fänger.

mfg
Gerhard

Lupus

Profi

Beiträge: 10 018

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Februar 2015, 06:56

Auf dem Foto sieht sie nicht mehr ganz taufrisch aus.
Petri sag ich nicht, wozu auch, ist ja keiner unserer User.....

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 346

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 3922

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Februar 2015, 07:42

Zitat

Original von Lupus
Auf dem Foto sieht sie nicht mehr ganz taufrisch aus.
Petri sag ich nicht, wozu auch, ist ja keiner unserer User.....


Ja der Meinung bin ich auch - hat ja schon Verfallsspuren...
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

Lupus

Profi

Beiträge: 10 018

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Februar 2015, 09:19

Erinnert mich an die Meldung in einer deutschen Angelzeitschrift in meiner Jugend:

Sensationsfang: Stör mit 1,90 in der Ems gefangen. Der als ausgestorben geltende Riese wurde vom glücklichen Angler im Ems-Dollart mit einem Makrelenpaternostersystem gefangen. Er war so gierig, dass er gleich beide Federhaken genommen hatte, und konnte nach tollem Kampf gelandet werden.

Er wurde nach dem Fang der Tierkörperverwertung zugeführt und vermutlich zu Fischmehl verarbeitet.

Zur Erklärung: Das vergilbte Schwarzweißfoto zeigte so einen "Heini" neben einem an einer Stange hängenden Riesenstör. Der sah , auchwenn das Foto total unscharf war,schon sehr "angegangen aus".

In der Konkurrenzzeitschrift wurde im nächsten Monat aufgedeckt: Zeugen sagten "mit der Angel? Neeeee, der stank schon".

Und ein Zeuge, der beim Drill angeblich bei der Landung geholfen haben sollte, wurde ganz zurückhaltend und wollte auf einmal nichts mehr davon wissen, er habe nichts mitbekommen, sei die ganze Zeit in der kajüte gewesen.....


Nun, bei der Seeforelle ist schon komisch, dass schon die Fettflosse so verwest aussieht.....

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1632

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Februar 2015, 09:42

Bin auch der Meinung, dass der Fisch aussieht wie eine Wasserleiche...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Taurinus« (5. Februar 2015, 09:44)


Beiträge: 753

Registrierungsdatum: 20. März 2013

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: österreich/wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Februar 2015, 10:06

RE: Eine ordentliche Größe

Da ich 2 jahre am Naschmarkt bei einer Fischhandlung gearbeitet habe,Spitalsky,würd ich sagen der fisch ist mindestens 1 oder 2 Wochen schon tot.Auch ausgenommen ist er schon.Essen würd ich den nicht mehr.
Könnte mir vorstellen das er den gerissen hat,weil der fisch ist sicher schon ein Methusalem ist..aber gross ist er schon qU)
/FWS CARP weniger ist oft mehr *eRwArs )jAaa

Lupus

Profi

Beiträge: 10 018

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Februar 2015, 11:55

Ob tot oder lebendig:

Etwas "rüde" sind oder waren die Schonzeitenverordnungen in der Schweiz sowieso immer.

Denn Seeforelle/Bachforelle ist doch eine Richtung, und ob es da waidgerecht ist, einen Winterlaicher im Jänner zu entnehmen?

Aber ich hatte schon vor Jahren gelesen, dass sie ab 1.1. die Seeforelle frei haben, und interessanterweise werden die meisten Seeforellen dann im Jänner gefangen , warum wohl......?

Normalerweise war es in unseren Breitengraden etwas so, dass man erst ab 16.3. fischen durfte, und wenn da ein See eisfrei war, war es die einzige Zeit, wo man vom Ufer aus Seeforellen fangen konnte.
Im Grundlsee, wo früher auch auf Seeforellen mit reeller Chance gefischt werden konnte (durfte) war es erst ab 1.5. erlaubt......

Oldy43

Profi

  • »Oldy43« wurde gesperrt
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 046

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Februar 2015, 12:35

Mit einem Wort, " a schene Leich " ;)

julius.b

Stellvertretender Admin

Beiträge: 6 346

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 3922

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. Februar 2015, 12:53

Zitat

Original von Lupus
Ob tot oder lebendig:

Etwas "rüde" sind oder waren die Schonzeitenverordnungen in der Schweiz sowieso immer.

Denn Seeforelle/Bachforelle ist doch eine Richtung, und ob es da waidgerecht ist, einen Winterlaicher im Jänner zu entnehmen?

Aber ich hatte schon vor Jahren gelesen, dass sie ab 1.1. die Seeforelle frei haben, und interessanterweise werden die meisten Seeforellen dann im Jänner gefangen , warum wohl......?

Normalerweise war es in unseren Breitengraden etwas so, dass man erst ab 16.3. fischen durfte, und wenn da ein See eisfrei war, war es die einzige Zeit, wo man vom Ufer aus Seeforellen fangen konnte.
Im Grundlsee, wo früher auch auf Seeforellen mit reeller Chance gefischt werden konnte (durfte) war es erst ab 1.5. erlaubt......



@Lupus: Bei uns endet die Schonzeit der Seeforellen auch am 10.Jänner des Jahres.
Begründet wird dies damit, dass hier nachweislich die Seeforellen schon sehr früh Aufsteigen und eher Herbst- als Winterlaicher sind.

Stimmt – im Jänner werden dann besonders viele Seeforellen gefangen.
Da kommen die Tiere wieder zurück in den Bodensee und natürlich hungrig nach dem kräfteraubenden Laichgeschäft…
><)))))°> ><)))))°> ><)))))°>

Lupus

Profi

Beiträge: 10 018

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. Februar 2015, 13:01

Das mit Herbstlaicher leuchtet mir ein. Dann haben sie ja wirklich schon abgelaicht. Aber bei einem so seltenen Fisch, und ich glaube man kann heute die Seeforelle schon fast als seltener als den Huchen einschätzen (weil der wird ziemlich forciert und scheint ein Modefisch zu werden) und vielleicht wäre da wirklich drastisch was zu tun...

Wie gesagt, ich kenne einen Alpensee, der früher ein gutes Salmonidenwasser war, hin und wieder fing ein besonderer Glückpilz auch eine Seeforelle. Aber es war erst ab 1.5. erlaubt.
Und seit Jahren haben sie dort jegliche Ausübung der Fischerei auf Salmoniden verboten, hart für einen Angler, aber es könnte sein, dass sich langsam wieder ein Bestand aufbaut, und vielleicht wird man dann sehen. Also vielleicht in ferner Zukunft als streng bewachtes beschütztes Ausnahme-Fischen mit Guide..... oder so.......

Lupus

Profi

Beiträge: 10 018

Registrierungsdatum: 19. August 2011

Bundesland oder Land: Wien

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Gerhard

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. Februar 2015, 13:01

Das mit Herbstlaicher leuchtet mir ein. Dann haben sie ja wirklich schon abgelaicht. Aber bei einem so seltenen Fisch, und ich glaube man kann heute die Seeforelle schon fast als seltener als den Huchen einschätzen (weil der wird ziemlich forciert und scheint ein Modefisch zu werden) und vielleicht wäre da wirklich drastisch was zu tun..., eben vielleicht viel längere Schonzeiten.....

Wie gesagt, ich kenne einen Alpensee, der früher ein gutes Salmonidenwasser war, hin und wieder fing ein besonderer Glückpilz auch eine Seeforelle. Aber es war erst ab 1.5. erlaubt.
Und seit Jahren haben sie dort jegliche Ausübung der Fischerei auf Salmoniden verboten, hart für einen Angler, aber es könnte sein, dass sich langsam wieder ein Bestand aufbaut, und vielleicht wird man dann sehen. Also vielleicht in ferner Zukunft als streng bewachtes beschütztes Ausnahme-Fischen mit Guide..... oder so.......