Sie sind nicht angemeldet.

Hallo Anglerkollege , herzlich willkommen bei uns im : anglerforum.at. Wir sind trotz der Größe, immer noch ein Familiäres Angelforum. Falls dies dein erster Besuch auf unserer Seite ist,dann lese bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast,dann kannst du Dich hier anmelden.

julius.b

Stellvertretender Admin

  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4279

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:23

...es sind nicht alle Sackerlfischa, wenn sie konsequent entnehmen

Hallo die Community,

aktuell berichtet der ORF über 2 Angler, die wegen C&R verurteilt wurden,
weil eben die Entnahme per Gesetz verordnet wäre.

Hier der Bericht des ORF:
ZITAT

Foto mit Riesenfisch bringt Angler vor Gericht

„Catch and release“ - so nennt sich in der Angelfischerei das Fangen und Wiederzurücksetzen von Fischen. Dazwischen wird nicht selten mit dem Fisch posiert und ein Foto gemacht. Allerdings ist das in Vorarlberg verboten - wie auch in Bayern. Zwei Angler standen deswegen in Lindau vor Gericht.

Hobbyfischer, die nur aus Lust am Fangen einen Fisch angeln, ihn an Land holen, mit ihm posieren und ihn dann zurück ins Wasser lassen - immer wieder sind in sozialen Medien Fotos von Fischern zu finden, die stolz ihren Fang in die Kamera halten. Zwei Angler mussten sich deswegen vor dem Amtsgericht Lindau verantworten. „Verstoß gegen das Tierschutzgesetz“, lautet der Vorwurf an die beiden Hobbyangler.

Sie hatten im vergangenen Sommer einen zwei Meter langen Wels aus dem Bodensee bei Lindau gefischt. Stolz posierten sie mit ihm und Fotos und Videos wurden in Sozialen Netzwerken hochgeladen, dort „geliked“ und geteilt. Auch Medien berichteten über den kapitalen Fang.

Fischereiaufsicht erstattete Anzeige

Die Fischereiaufsicht wurde aufmerksam und erstattete Anzeige. Denn das alleinige Fangen und Posieren, ohne den Fisch verzehren zu wollen, ist in Bayern ebenso verboten wie in Vorarlberg. In den USA dagegen ist es bei manchen Fischarten sogar zwingend vorgeschrieben. Doch hierzulande braucht man fürs Angeln einen vernünftigen Grund, etwa die Verwendung als Lebensmittel. Angeln nur aus Spaß am Fangen gilt nicht als Grund.

Sachverständige: Maximaler Stress für das Tier

Aus dem Wasser gezogen und an Land festgehalten zu werden, bedeute für das Tier maximalen Stress, so eine Sachverständige vor Gericht. Das Tier hätte sofort abgehakt oder sofort getötet werden müssen. Durch das Herumtragen des Fisches könne das Tier verletzt worden, insbesondere die empfindliche Schleimhaut. Später könnten deshalb Pilzerkrankungen entstehen.

Das Gericht verurteilte die beiden Männer zu Geldstrafen, 1.400 und 2.700 Euro. Die unterschiedlichen Strafen ergeben sich dadurch, dass der eine der beiden Angeklagten bereits vorbestraft ist. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

ZITAT ENDE
Quelle: Link ORF


Leider kann man es sich nicht immer aussuchen.

Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chrism (08.07.2018), Pabru (08.07.2018), Stadlap (08.07.2018)

Chrism

Raubfisch Super Mod

Beiträge: 3 248

Registrierungsdatum: 3. September 2009

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Wolfurt

Vorname: Christoph

Danksagungen: 2096

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Juli 2018, 22:07

Ui Ui...... Schwieriges Thema!! Ich versuche mich da mal raus zu halten )jAaa!! Da hat jeder seine eigene Ansicht ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (08.07.2018)

julius.b

Stellvertretender Admin

  • »julius.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 9. Februar 2012

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Bregenz

Vorname: Jürgen

Danksagungen: 4279

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juli 2018, 22:30

Ich find das Thema nicht weiter schwierig, ist halt die Gesetzeslage.

Was es halt zeigt ist, dass man es sich nicht immer und überall aussuchen kann und
man stellenweise sehr vorsichtig mit Fotos usw. sein muss.
Die Ordnungsmänner und -Innen lauern auch oder vor allem in sozialen Medien.

Schönen Gruß
}<)))))°> }<)))))°> }<)))))°>

VOKS
General Manager
Head of R&D, CD, HR Management

Produktvorstellungen: LINK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pabru (09.07.2018)

Mölltaler

Top User

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Bundesland oder Land: Kärnten

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: 3-6 Jahre

Wohnort: Rangersdorf

Vorname: Mani

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2018, 23:12

Naja, der 2 m Waller gehört dann dem Kläger/Klägern zu Mittag serviert.
Bei uns in der Möll ist in gewissen Gebieten wieder nur C&R erlaubt.
Das Karpfenfischen ist zu über 90% C&R und das passt auch so!
Wie schon vorher erwähnt, muss man da echt aufpassen von wo man ein Foto auf welcher Plattform postet.

Ich für meinen Teil verstehe nicht, das es für den Fisch besser sein soll, abgeschlagen zu werden, als wieder zurück gesetzt.......

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

carp82 (09.07.2018), Christoph (08.07.2018)

smi86

Zander

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 24. September 2010

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1986

Wie lange angelst du schon: Länger als 10 Jahre

Wohnort: Steyr

Vorname: Sebastian

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Juli 2018, 08:54

Definitiv ein schwieriges Thema meiner Meinung nach. Ein Gesetz das C&R pauschal verbietet finde ich nicht sonderlich gut, da es genug Fischarten gibt, die ich nicht im Kochtopf haben möchte. Gerade bei Welsen und Karpfen würde ich nur eine bestimmte Größe für den Kochtopf mitnehmen. Selbstverständlich muss bei C&R der Fisch so schonend als möglich behandelt werden.

Bei uns in Oberösterreich gibt es, gerade bei den Fliegenstrecken, viele C&R-Strecken. Und auch an vielen Karpfenteichen ist C&R zwingend vorgeschrieben. Finde ich in Ordnung, solange die Fische entsprechend gut behandelt werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (12.07.2018)

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 896

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1031

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juli 2018, 10:31

Ja ja das liebe Internet - Facebook und co , früher gab es das nicht , da hast a par Bilder in der Tasche gehabt , und am Stammtisch her gezeigt !
Und wirklich nur ein par , den das Ausarbeiten , war nicht gerade billig !!
Heutzutage , werden bei einen Fang gleich mal 20 Bilder gemacht , ist ja egal , weils nichts Kostet , selbst a Handy macht ja schon teilweise super Bilder , bilder beim Zurücksetzten , hats früher gar nicht gegeben !
Und Heutzutage , musst ja schon Bilder vom Zurücksetzten haben , das ja alle wissen , das man a brafer C&R Fischer is !
Bei und im Waldviertel gibts fast kein C&R , sowie auch wenige Teiche die das Ausschlieslich betreiben , da haben viele , irgend eine kleine Lacke , oder mit einander an Teich , wo die Fische reinkommen !
Die beste Lösung ist das Küchen Fenster Maß , da können auch Peta und Co nicht viel machen , weil es zum erhalt der Fische dient !!
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christoph (09.07.2018), julius.b (12.07.2018), Stadlap (09.07.2018)

carp82

Top User (Barsch Sieger 2017)

Beiträge: 4 043

Registrierungsdatum: 26. Februar 2011

Bundesland oder Land: nö

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Nö

Vorname: Martin

Danksagungen: 3173

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juli 2018, 12:51

Catch and Release wird es bei mir immer geben wenn ich es so möchte....
Wir als Angler sollten selbst entscheiden können was ich essen möchte und was nicht

Wir hatten letztens einen Tag dabei wo wir zu zweit über 20ig Zander fingen
Wenn ich die alle mitnehme brauch ich einen Tiefkühlr aum )jAaa
Wenn man alles knüppelt ist es nicht Gut es wird irgendwann dann nix mehr geben zum knüppeln unseren Gewässern tut es sicher nicht Gut
#EINFACH SPASS AM ANGELN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

deps (09.07.2018), lui.summer (09.07.2018)

moetti

Zander

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 6. September 2012

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Graz

Vorname: Inklusio...

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Juli 2018, 14:59

Catch and Release wird es bei mir immer geben wenn ich es so möchte....
Wir als Angler sollten selbst entscheiden können was ich essen möchte und was nicht
Wir hatten letztens einen Tag dabei wo wir zu zweit über 20ig Zander fingen
Wenn ich die alle mitnehme brauch ich einen Tiefkühlr aum )jAaa
Wenn man alles knüppelt ist es nicht Gut es wird irgendwann dann nix mehr geben zum knüppeln unseren Gewässern tut es sicher nicht Gut

wow - wo fängt man über 20ig Zander an einem Tag? Soviel hatte ich die letzten Jahre nicht, obwohl ich gerne darauf fische ....

Zum Thema selbst möchte ich nicht beitragen, soll jeder so handhaben wie er will und wo vorgeschrieben auch die Gesetze einhalten...

derHK

Top User

Beiträge: 1 303

Registrierungsdatum: 29. September 2015

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1983

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Amstetten

Vorname: Andreas

Danksagungen: 978

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2018, 15:11

Über Glaubensfragen streiten bringt nix. Deshalb nur so viel von mir: Ich esse gern selbst gefangenen - aber auch nicht zu oft.
Die Geldstrafen sind trotzdem nicht von schlechten Eltern für einen (in meinen Augen eigentlich vernünftigen) Release, sogar mit Vorstrafe.

"Sie wissen nicht, dass sie nur die Jagd und nicht die Beute suchen" (Blaise Pascal)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

carp82 (09.07.2018)

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 383

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1824

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. Juli 2018, 15:55

Hier geht es ja nicht um die persönliche Einstellung oder Überzeugung ob C&R oder Abknüppeln - hier geht es ganz einfach um ein Gesetz!
Verstöße gegen Gesetze bringen Folgen mit sich, egal ob man bei rot über die Kreuzung fährt, im Supermarkt etwas klaut oder eben einen Fisch zurück setzt wo dies verboten ist.

Selbstverständlich kann man mit dem Auto bei rot über die Kreuzung fahren - so lange man nicht erwischt wird. Das Risiko trägt man aber dabei selber und da nutzt es auch nichts wenn man dem Polizisten dann sagt das man es doof findet bei rot stehen zu bleiben obwohl weit und breit kein anderes Auto in Sicht ist.

Also ich für meinen Teil würde vorsichtig sein wenn ich dort fische. Man kann ja Fotos machen und diese kann man auch posten - man sollte sich aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und gut überlegen was man dazu schreibt.....
LG. P.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

julius.b (12.07.2018), Stadlap (09.07.2018), Taurinus (09.07.2018)

Stadlap

Top User

Beiträge: 1 443

Registrierungsdatum: 8. April 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1992

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: mühlviertel

Vorname: Patrick

Danksagungen: 1014

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Juli 2018, 16:04

Wie Papru(Patrick) schon erwähnt hat,es ist einfach ein Gesetz.Ob Gesetze immer seinen Sinn erfühlen,sei Mal dahingestellt.
In diesem Fall muss man halt geschickt damit umgehen...manchmal rutscht uns halt dann einfach der Fisch aus den Händen... )jAaa
Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt,Zeit zu haben!! {eRwArs}




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

carp82 (09.07.2018), julius.b (12.07.2018)

carp82

Top User (Barsch Sieger 2017)

Beiträge: 4 043

Registrierungsdatum: 26. Februar 2011

Bundesland oder Land: nö

Geburtsjahr: 1982

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Nö

Vorname: Martin

Danksagungen: 3173

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Juli 2018, 16:23

Ich würde dort einfach keine Fotos Posten ....
Catch and Release ist schon wichtig hier geht es nicht um Angler die nur Geil auf Fotos sind hier geht es um Angler denen ein Gewässer was bedeutet....
Stimmt Gesetz ist Gesetz aber bei solchen Gesetze sollte man Biologen und Gewässer bewirtschafter hinzu ziehen
Die den gesetzes Macher dann erklären was passiert wenn man alles auf den Schädel haut!
Ich entnehme auch einige Fische aber nur die die meine Familie auch verwertet was anderes ist wenn der Fisch mir eingeht dann muss ich entnehmen auch leider wenn es einer meiner Geliebten Barsch ist )hm

Zum herschenken ist mir jeder Fisch zu Schade


Duck und weg )jAaa( immer diese Catch and Release Themen )jAaa die sollten hier eigentlich verboten sein )jAaa )
#EINFACH SPASS AM ANGELN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Taurinus (09.07.2018)

Taurinus

Top User (Exoten u. Aal Sieger 2017)

Beiträge: 1 462

Registrierungsdatum: 3. Juli 2014

Bundesland oder Land: Deutschland

Geburtsjahr: 1988

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Bad Reichenhall

Vorname: Mario

Danksagungen: 1807

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Juli 2018, 18:26

Verdiente Strafen! Wer sich in den Medien feiern lässt weil er C&R betreibt, wo es Verboten ist, gehört bestraft! Denn er verstößt wissentlich gegen geltendes Recht und tut es öffentlich kund.

Ich kann doch auch ein Foto machen, den Fisch releasen und einfach mal nicht dazu schreiben, dass ich so ein Gutmensch war und den Fisch releast habe.... besonders wenn klar ist, dass ich dadurch gegen geltendes Recht verstoßen habe.

Durch so aktionen Stellt man sich nur selbst an den Pranger dEpp


und ich meine NICHT das C&R, sondern das öffentlich darüber komunizieren, wo es verboten ist.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

carp82 (09.07.2018), julius.b (12.07.2018), lui.summer (09.07.2018), Pabru (09.07.2018)