Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »anglerforum.at« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ralle

Hecht

  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Ralph

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juni 2016, 10:45

Fliegenfischerkurs notwendig?

Liebe Freunde der Angelei,

Ich habe eine alte Fliegenrute geschenkt bekommen und möchte mal fragen ob zum Austesten wirklich ein Kurs von Nöten ist.

Es wird zwar immer wieder empfohlen, aber um ehrlich zu sein hab ich absolut keine Lust um die 200,-- € auszugeben wenn ich mir nicht sicher bin ob's mir überhaupt gefällt.
Das wäre für mich erst Thema wenn ich mich ein bisschen mit der Fliegenfischerei beschäftigt habe.

Ausserdem kann ich momentan nicht abschätzen wie's zeitlich demnächst ausschaut. Und wenn ich nur 1 - 2 mal dieses Jahr fliegenfischen kann rentiert sich's auch nicht wirklich.

Hab leider auch niemanden im Bekanntenkreis der mir am Anfang über die Schulter schauen kann.

Was sind so eure Erfahrungen beim Einstieg?

Danke schon mal
Grüsse

Ralle

hard

Ehrenmitglied

Beiträge: 5 176

Danksagungen: 3330

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:02

phuuu ... zu diesem Thema wirst du verschiedene Meinungen bekommen und alle haben auch irgendwo ihre Berechtigung ... hängt natürlich auch sehr viel davon ab was du mit deiner Fliegenangelei alles "erreichen" willst

ich bin ja gerade ein FliFi Novize ... ich hatte mich eigentlich zu einem Wurfkurs angemeldet, den ich aber krankheitsbedingt absagen musste ... einen neuen Termin konnte ich noch nicht mit meinem Privatleben koordinieren ... ich war bis jetzt 2 x ohne diesen Wurfkurs am Wasser und habe auch meine Fische gefangen ... meine "Präsentation" ist sicher nicht das Gelbe vom Ei und ich hab sicher auch nicht die richtigen Bewegungsabläufe drauf ... ich für mich persönlich habe aber entschlossen mir so einen Wurfkurs zu gönnen, da ich mir davon einiges an "Technik" erwarte und ich in meine Angelei immer etwas "Perfektion" neben der Entspannung suche ... oder vielleicht ist man so entspannt weil man mit der richtigen "Perfektion" nicht mehr nachdenken muss was man tut und wie man wirft ... ob es jetzt ein "Bezahlkurs" wird oder ob ich einen erfahrenen Werfer finde der mich ein wenig an der Hand nimmt steht noch in den Sternen )jAja

wie geschrieben ist alles ein Thema der persönlichen Perspektive )jAja ... und Fliegenfischen hat auch viel mehr mit der eigenen Lebenseinstellung zu tun als alle anderen Angelarten ... ich betreibe fast alle Angelarten ... aber FliFi wird zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen werden Io)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralle (22.06.2016), Tschiste (22.06.2016)

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:03

Servus Ralph,

nachdem ich das Glück hatte einen Mentor zu haben, ist es für mich schwer.

Selbsterlernen ist sicher möglich, jedoch das Problem dabei ist, dass wenn Du Dir dabei Fehler aneignest sie schwer wieder los bekommst

Bei den Selbstversuchen besteht natürlich auch die Gefahr, dass wenn Du die Schnur nicht schön raus bringst verzweifelst und auf die schönste Art den div. Flossenträgern nachzustellen pfeifst....

Versuch jemanden zu finden, der eine Ahnung vom Flifi hat und der Dir Basiswissen vermittelt. ;)

Ralle

Hecht

  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Ralph

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:27

Danke euch beiden,

war ja klar, dass jetzt nicht kommt : "mach mal alleine, passt scho!" /wItz

Das mit den falsch angelernten Fehlern ist eben genau das was mich noch bzgl. Kurs grübeln lässt...

Aber ich glaube ich haus mir jetzt einfach mal ne Schnur auf die Rolle und mach mal mit Hilfe von Youtube ein paar Wurfübungen.

Ev. könnt ich mich ja mal beim nächsten Vereinstreffen erkunden ob's da einen Könner gibt...
Grüsse

Ralle

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:34

Zitat

Aber ich glaube ich haus mir jetzt einfach mal ne Schnur auf die Rolle


Bist ein Optimist, Wurfschnur muss zur Rute passen, sonst wird's nix )jAja

Meines Wissen ist in Mäder ein Geschäft http://www.fangfisch.at/, wo einer der Chefs ein Fliegenfischer ist.

Würde mit der Rute dort antanzen und mich beraten lassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralle (22.06.2016)

Ralle

Hecht

  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Ralph

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:41

Bist ein Optimist, Wurfschnur muss zur Rute passen, sonst wird's nix )jAja


Als Angler sollte man immer optimistisch sein /hAha wo kämen wir da sonst hin?

Ne, ne. Ich geh da schon in's Geschäft meines Vertrauens und lass mir die richtige draufspulen...

FangFisch ist ein toller Laden. Da schau ich ab und zu vorbei.
Grüsse

Ralle

derHK

Top User

Beiträge: 1 329

Registrierungsdatum: 29. September 2015

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Geburtsjahr: 1983

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Amstetten

Vorname: Andreas

Danksagungen: 998

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Juni 2016, 12:05

Nachdem ich selbst ein ziemlicher Novize bei der kurslosen Fliegenwachlerei bin, kann ich noch nicht 100%ig Auskunft geben. Meine Erfahrung sieht aus wie folgt: Man kann grundsätzlich schon - aber ich bin mir auch recht sicher, dass es mit einem Kurs schneller und technisch ausgefeilter geht.

Mit der Youtube-Methode kannst du (richtige Videos vorausgesetzt) meiner Meinung nach eine passable Grundtechnik erlernen, wenn du genau aufpasst und vl. noch dazu jemanden mit ein wenig Ahnung hast, der Video und deine Bewegungen abgleicht und Differenzen aufzeigt (z.B. Handgelenk wegklappen etc.). Ich hab für mich beschlossen, es für's erste ohne Kurs zu versuchen (da ich ja ohnehin nicht oft dazu komme bzw. nie auf ein "klassisches" Fliegengewässer komme)

"Sie wissen nicht, dass sie nur die Jagd und nicht die Beute suchen" (Blaise Pascal)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralle (22.06.2016)

wurliwurm

Foren Profi

Beiträge: 1 392

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2012

Bundesland oder Land: Austria

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Wien 1220

Vorname: Ernst

Danksagungen: 736

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juni 2016, 12:34

Zitat

Das mit den falsch angelernten Fehlern ist eben genau das was mich noch bzgl. Kurs grübeln lässt...

Aber ich glaube ich haus mir jetzt einfach mal ne Schnur auf die Rolle und mach mal mit Hilfe von Youtube ein paar Wurfübungen.


Ich sehe eher das Problem darin das dich ein Anfängerkurs auch nicht vor später eingelernten Wurffehlern schützen wird. Beim Kurs lernst und übst die absoluten Basics (ohne sie vermutlich vollinhaltlich zu verstehen geschweige denn zu können) und übst dann alleine weiter. Dabei schleifen sich dann die Fehler ein. Eigentlich müßte man von einem Lehrer oder Mentor immer wieder "begleitet" werden und sich Stück für Stück weiterentwickeln. Wenn du das nicht hast dann zumindest aus Eigenbeobachtung und Youtube. Der Anspruch ist ungefähr so als wie wenn du einen Wochenendkurs im Tennisspielen machen würdest und glaubst es dann zu "können". Erst dadurch das du in verschiedenen Situationen selbst fischt (wirfst) erkennst du worin die Notwendigkeiten an Verbesserung liegen und kannst dann gezielt (idealerweise mit Unterweisung) daran arbeiten. Perfekt wäre es einen Mentor/Trainer zu haben der einem immer wieder ein wenig korrigiert und man dann wieder weiter übt.

Ich für mich sehe das Erlernen und hoffentlich verbessern der Techniken auch als besonders interessanten Teil des Fliegenfischens und ich wüßte nicht ob, wenn ich es einfach so können würde, noch interessant finden würde. Ich will mir das schon erarbeiten. Ich finde aus nicht schlimm wenn ich es noch nicht gut kann aber ich möchte das nächste Mal ein kleines bißchen besser sein.

Mein Tipp also: Geh ein paar Mal fischen, wenn du jemanden hast der dich einführt umso besser und wenn du zu irgend einem Zeitpunkt die Hoffnung hast das dich ein Kurs schneller oder überhaupt weiterbringt dann mach (immer wieder mal) einen Kurs. Vorteil: wenn du schon mal weißt was du nicht kannst oder wo deine Schwierigkeiten liegen kannst in einem Kurs durch gezieltes nachfragen mehr profitieren als wie wenn du dich als purer Anfänger berieseln läßt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oldy43 (22.06.2016), Ralle (22.06.2016)

Oluja

Walhai

Beiträge: 726

Registrierungsdatum: 29. März 2010

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort: Berlin

Vorname: Geht dich nichts an

Danksagungen: 501

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Juni 2016, 13:12

Las dich beraten bei Schnur und Zubehör und dann kannst du dir ja von einem Fliegenfischer-Kumpel zeigen lassen wie man damit fischt.
Solltes du dann Schwierigkeiten haben, dann kannst du ja immer noch einen Kurs belegen.


Ich habe es mit zB auch selbst beigebracht. Ok, da war ich noch ein Junge und es gab noch gar keinen Kurse, bzw das Geld fehlte auch.


Jedenfalls viel Erfolg damit. Io)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralle (22.06.2016)

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 566

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 2012

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Juni 2016, 14:05

Hallo, da ich ja selbst auch heuer, wenn alles gut läuft in die Fliegenfischerei einsteigen werde, habe ich mich mich mal ein wenig schlau gemacht.
Ich denke wie du auch dass ich einen Kurs erst dann besuchen werde, wenn ich weiß dass mir diese Art zu fischen zusagt.

Es gibt da einen Kumpel von mir der mir da die ersten Schritte ein wenig zeigen wird und zusätzlich habe ich auf Youtube soeine Art Kurs gefunden - sind 13 Serien und ja Kurs wird es keinen ersetzen aber vielleicht so ein wenig als Starthilfe....

Die erste Serie

LG. und viel Erfolg...

Patrick

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ralle (22.06.2016)

Tschiste

Ehrenmitglied

Beiträge: 2 876

Registrierungsdatum: 18. März 2010

Bundesland oder Land: Wien

Geburtsjahr: 65

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Juni 2016, 14:46

Hallo, da ich ja selbst auch heuer, wenn alles gut läuft in die Fliegenfischerei einsteigen werde, habe ich mich mich mal ein wenig schlau gemacht.
Ich denke wie du auch dass ich einen Kurs erst dann besuchen werde, wenn ich weiß dass mir diese Art zu fischen zusagt.

Es gibt da einen Kumpel von mir der mir da die ersten Schritte ein wenig zeigen wird und zusätzlich habe ich auf Youtube soeine Art Kurs gefunden - sind 13 Serien und ja Kurs wird es keinen ersetzen aber vielleicht so ein wenig als Starthilfe....

Die erste Serie

LG. und viel Erfolg...

Patrick


Die von Etheon TV sind mir ja die liebsten, wenn ich mit so einer verkrampften Schulter den ganzen Tag werfen würde, brauche ich spätestens zu Mittag einen Chiropraktiker.
meine persönliche Meinung (aber wirklich persönlich) die Serie ist Müll, wie der Rest von dem Kanal, wen ich mir die Videos anschaue läuft es mir kalt über den Rücken und ich bin bei Gott kein guter Werfer.
Selbsternannte Fachleute gibt es ja leider mit Youtube wie Sand am Meer.
Nur zum vergleich wie es wo anders aussieht:

Bumcast


Schaut euch nur die entspannte Körperhaltung an, so soll es sein

Und die sind nur ein Beispiel von vielen

Mein Tipp ist sowieso, Kurs machen, dann machts am meisten Freude.

lg
Christian

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oldy43 (22.06.2016)

Pabru

Super Mod

Beiträge: 2 566

Registrierungsdatum: 24. Februar 2015

Bundesland oder Land: Oberösterreich

Geburtsjahr: 1979

Wie lange angelst du schon: Wiedereinsteiger

Wohnort: Linz

Vorname: Patrick

Danksagungen: 2012

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Juni 2016, 16:10

Ja wie gesagt, ich habe ja nicht wirklich Ahnung vom Fliegenfischen und Kurs machen ...ja das stimmt schon nur wie eben erwähnt werde ich soeinen erst dann belegen wenn ich es mal ausprobiert habe und weiß das ich mein Geld nicht um sonst investiere.

Mag sein das du als erfahrener Fliegenfischer nichts von dieser Serie haltest aber ich denke mir einige Grundlagen kann ich mir da schon rausnehmen.

LG. Patrick

Tschiste

Ehrenmitglied

Beiträge: 2 876

Registrierungsdatum: 18. März 2010

Bundesland oder Land: Wien

Geburtsjahr: 65

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. Juni 2016, 16:24

Ja wie gesagt, ich habe ja nicht wirklich Ahnung vom Fliegenfischen und Kurs machen ...ja das stimmt schon nur wie eben erwähnt werde ich soeinen erst dann belegen wenn ich es mal ausprobiert habe und weiß das ich mein Geld nicht um sonst investiere.

Mag sein das du als erfahrener Fliegenfischer nichts von dieser Serie haltest aber ich denke mir einige Grundlagen kann ich mir da schon rausnehmen.

LG. Patrick


Hallo Patrick

Das hat nichts mit erfahren zu tun, das es mir nicht gefällt, Fakt ist hier werden gravierende Fehler Anfängern als richtiger Ablauf untergejubelt.
So macht man es schon von Anfang an falsch und muss dann später wirklich genug daran arbeiten um es wieder gerade zu biegen, ich bin der Meinung das du es ohne Video fast genau so hinkriegst wie die im Video. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pabru (22.06.2016)

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 7. Januar 2014

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. Juni 2016, 17:12

Will auch meinen Senf dazugeben.


Also ich empfehle jedenfalls einen entsprechenden Kurs- erstmal lernt man etwas über die Ausrüstung Köder usw. sowie den richtigen Wurfstil...wobei ich machte diesen Kurs-und kann es immer noch nicht gescheit :) Aber erstens ist es lustig ein Kurs und zweitens findet man "gleichgesinnte".

Man lernt es gleich richtig.....Ist mein Tipp

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. Juni 2016, 20:12

Notwendig ist er nicht ein Anfängerkurs,aber gut!

Wenn man in kurzer Zeit und ohne fremde Hilfe(erfahrener Fliegenfischer an der Seite)ernsthaft ins Fliegenfischen einsteigen möchte,ist ein Kurs sehr zu empfehlen.

Ich würde jedenfalls,wenn ich nochmal beginnen würde,sicher die Sache mit einem Grundkurs anfangen.

Ich habs damals nicht getan und habe alleine dementsprechend lange gebraucht ,um als Autodidakt einigermaßen werfen zu können.

Mittlerweile gehts nach einigen Jahren ganz gut,aber für die Zweihandrute werde ich heuer sicher auch einen "Lerntag" mit einem Profi einlegen müssen,zumindest habe ich es vor.

Der Vergleich mit dem Tennisspielen ist gut,den sage ich auch immer.

Erst wenn man einen Grundkurs dann hat,kennt man sich auch bisserl aus,was manauch so an Equipment braucht(Rute,Schnur).

Vorher weiß man das gar nicht.

Und dann ist es wichtig ganz oft fischen zu gehen :D

Gut ist gleich ein grösseres Gewässer,weil am verwachsnen Bach wird man das Werfen net gscheit dalernen.

Und von Zeit zu Zeit mit einem Besseren fischen zu gehen,von dem man was abschauen kann.

P.S.: Die Ösis sind echte Verlierer. :D
Huchen muß man suchen!

ssnake14

Forums Legende

Beiträge: 2 953

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Bundesland oder Land: NÖ ( Waldviertel )

Geburtsjahr: 1970

Wie lange angelst du schon: Länger als 30 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Manfred

Danksagungen: 1089

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. Juni 2016, 20:19

Ich sag nur , Übung macht den Meister , selbst als Karpfen Fischer Anfänger ,wird man keine 80-100 Meter Schaffen beim Auswerfen am Anfang !
lg Manfred http://ssnake14.jimdo.com/

Beiträge: 7 012

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

Bundesland oder Land: Steiermark

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 2132

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. Juni 2016, 20:31

Naja,mit der richtigen Gerätezusammenstellung recht rasch im Vergleich zum Fliegenfischen..................

Große Rolle,vüüüü Schnur,starkes Gewicht,3 1/2 Pfund Rute ............

80 Meter mit der schweren Boilierute hat man sicher schneller erlernt als 20 Meter mit der Fliegenrute ;)
Huchen muß man suchen!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

derHK (23.06.2016), hard (22.06.2016), josch (22.06.2016), Oldy43 (22.06.2016)

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 7. Januar 2014

Bundesland oder Land: Niederösterreich

Wie lange angelst du schon: Länger als 20 Jahre

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 22. Juni 2016, 21:18

Das stimmt...und am Wasser hast dann no die bösen sträucher und Bäume....lach

Oldy43

Profi

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Bundesland oder Land: NÖ

Geburtsjahr: 1943

Wie lange angelst du schon: Länger als 40 Jahre

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 2621

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. Juni 2016, 00:00

Das stimmt...und am Wasser hast dann no die bösen sträucher und Bäume....lach



Die Eichkatzerln brauchen auch ein Spielzeug /wItz /wItz /wItz

DryFly

Äsche

Beiträge: 2 653

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Bundesland oder Land: OÖ

Wie lange angelst du schon: Anfänger

Wohnort:

Vorname:

Danksagungen: 1179

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. Juni 2016, 13:39

Braucht man einen Kurs? Ich würde sagen: brauchen tut man ihn nicht, aber wie will man das Fliegenfischen schneller lernen, als in einem Kurs?
Ok, mit einem erfahrenen Fliegenfischer, der einem die Grundbegriffe zeigt. Leider ist ein guter Fliegenfischer -Werfer nicht automatisch ein guter Lehrer.

Zitat


Es wird zwar immer wieder empfohlen, aber um ehrlich zu sein hab ich absolut keine Lust um die 200,-- € auszugeben wenn ich mir nicht sicher bin ob's mir überhaupt gefällt.
Das wäre für mich erst Thema wenn ich mich ein bisschen mit der Fliegenfischerei beschäftigt habe.

Aber wie willst du dahinterkommen ob das Fliegenfischen was für dich ist, wenn du's nicht kannst? Das Fliegenfischen hat so eine merkwürdige Eigenheit: Erst wenn man tiefer eintaucht, eröffnen sich die wirklich schönen Seiten des Fliegenfischens.
Fliegenfischen ist nämlich nicht - wie viele immer wieder sagen - ein "Herumwacheln", nein es ist tatsächlich mehr. Aber für jeden was anderes.

Also ich würde dir einen Kurs empfehlen. Denn 200 Euros sind jetzt nicht sooooo die Welt (es gibt Geburtstag, Weihnachten, und Co) , und die 200 Euros schmeißt man schnell einmal für was anderes sinnlos raus.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oldy43 (28.06.2016), Tschiste (28.06.2016)

Ralle

Hecht

  • »Ralle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Bundesland oder Land: Vorarlberg

Wie lange angelst du schon: 1-3 Jahre

Wohnort: Österreich

Vorname: Ralph

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 28. Juni 2016, 14:22

Also ich würde dir einen Kurs empfehlen. Denn 200 Euros sind jetzt nicht sooooo die Welt (es gibt Geburtstag, Weihnachten, und Co) , und die 200 Euros schmeißt man schnell einmal für was anderes sinnlos raus.


Da gebe ich dir vollkommen recht!

Danke an alle für eure Kommentare. Haben mir sehr weitergeholfen! Io)
Grüsse

Ralle